Subscribe via RSS Feed

Alsberg-Kommando-Cup des Lazarettregiments 21 „Westerwald“

Filed in Allgemein, Fußball by on 3. Juli 2013 0 Comments • views: 12

P1370979Viel Sonne, begeisterte Zuschauer und motivierte Spieler sind die Zutaten für ein erfolgreiches Fußballevent. Das Lazarettregiment 21 „Westerwald“ nahm die Erfahrungen des im letzten Jahr auf Standortebene erstmals ausgespielten Alsberg-Cups und legte mit dem Alsberg-Kommando-Cup die Messlatte noch einmal höher.

Der Kommando-Cup ist die Meisterschaft des Kommandos Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung, dem die Regimenter und Versorgungs- und Instandsetzungszentren angehören. Insgesamt 12 Mannschaften aus ganz Deutschland reisten am 27. Mai nach Rennerod, um sich am folgenden Tag auf dem Areal des Westerwälder Verbandes zu messen. Neben den Teams des ortsansässigen Regiments nahmen unter anderem Mannschaften aus Berlin, Seth, Pfungstadt, Ahlen und Weißenfels an dem Wettkampf teil.

Neben dem sportlichen Wettstreit waren das gegenseitige Kennenlernen und der kameradschaftliche Austausch Anliegen der Veranstaltung. Daher wurde der Cup nach der Anreise der externen Teams am Vorabend mit einem Icebreaker im Heimbetrieb Kossowski eingeläutet, bei dem die Fußballer erste Kontakte ohne Ballbeteiligung knüpfen konnten.
Oberfeldarzt Dr. Kai Schmidt, Kommandeur des Verbandes und Initiator des Cups, freute sich über die positive Resonanz der Teams aus den befreundeten Sanitätsverbänden: „Die meisten haben eine weite Anreise und auch organisatorische Hürden auf sich genommen, um heute dabei sein zu können. Je mehr Teams teilnehmen, desto spannender wird der Wettkampf. Deshalb danke ich allen Verbänden, die ihre Teams zu uns geschickt haben.“

Am nächsten Tag wurde um acht Uhr auf zwei Kleinspielfeldern angepfiffen. Viele Teams konnten mit Spielern bis hin zur Ebene Landesliga aufwarten und boten den Zuschauern somit Fußball auf hohem Niveau. Nach einer spannenden Vorrunde, aus der Ulm und Leer als Gruppenerste hervorgingen folgten packende Halbfinals. Besonders die Renneroder Fans mussten im Elfmeterschießen mit ihrem Team bangen, bevor das 6:5 den Einzug ins Finale besiegelte. Leer konnte sich dann allerdings gegen Ulm behaupten und wurde Dritter. Im Finale traf das Team aus dem Westerwald dann auf Feldkirchen, die sich ebenfalls im Elfmeterschießen in das Finale gezittert hatten. Dieses blieb lange ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte so richtig die Oberhand gewinnen. Erst kurz vor Ende konnte das Lazarettregiment 21 den Bann brechen und durch das 1:0 in Vorlage gehen, die im Anschluss nicht mehr durch Feldkirchen aufgeholt werden konnte. P1380198Im Rahmen der Siegerehrung dankte Oberstarzt Bruno Most stellvertretend für den Kommandeur des Kommandos Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung allen Beteiligten auf und neben dem Spielfeld für die reibungslose Organisation des Turniers und bedankte sich für die Einladung auf den Westerwald. Dem folgte die Verleihung der Pokale und Urkunden durch Oberstarzt Bruno Most, Stadtbürgermeister Hans-Jürgen Heene und Oberfeldarzt Dr. Kai Schmidt.

Mit besonderem Stolz empfing die Siegermannschaft aus dem heimischen Lazarettregiment 21 „Westerwald“ den Alsberg-Kommando-Cup und den Wanderpokal und zeigte auch beim sich einstellenden Jubel über das Erreichte echte Siegerqualitäten.

Die Einzelpokale sowie der große Wanderpokal des Alsberg-Cups wurden durch das Lazarettregiment 21 „Westerwald“ gestiftet.

Die Bestplatzierungen beim Alsberg-Kommando-Cup 2013 im Einzelnen:

  1. Lazarettregment 21 „Westerwald“
  2. Sanitätslehrregiment „Niederbayern“
  3. Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst „Ostfriesland“
  4. Lazarettregiment 41

Autor: Benjamin Maiorano
Fotos: Steven Preuß

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.