Subscribe via RSS Feed

Teilnehmerrekord beim 9. Gorch-Fock-Marathon

Filed in Allgemein, Marathon by on 17. September 2014 0 Comments • views: 56

Bild2_SnapseedUnter der Schirmherrschaft von Flottenadmiral Werner Marineunterstützungskommando, veranstaltete die Evangelische Soldatenbetreuung (EAS) am 14. und 15. Juni 2014 zum neunten Mal den Wilhelmshavener Gorch- Fock-Marathon. Mit über 1.700 Läuferinnen und Läufern aller Altersklassen nahmen in diesem Jahr so viele Sportbegeisterte teil wie noch nie zuvor.
Wilhelmshaven. Zwei Tage lang herrschte rund um das Wilhelmshavener Gorch-Fock-Haus Hochbetrieb, denn am 14. und 15. Juni lockte zum neunten Mal der Gorch-Fock-Marathon viele sportbegeisterte Läuferinnen und Läufer an.

Bereits am Samstag stellten über 700 Bambini und Jugendliche ihr sportliches Können unter Beweis und bestritten die 600 bzw. 1500 Meter langen Strecken. Die größte Vereinsmannschaft brachte der ESV-Wilhelmshaven mit 100 Läufern ins Ziel und erhielt als Belohnung für den sportlichen Einsatz die von der Sparda-Bank ausgeschriebenen 3.000 Euro für die Vereinskasse. Auch die TSR Olympia Wilhelmshaven und der SC Blau-Gelb erhielten für die große Teilnehmergruppe jeweils 2.000 bzw. 1.000 Euro. Die IGS Wilhelmshaven erreichte im Rahmen des Schulkassenwettbewerbs mit den meisten Läufern das Ziel und konnte sich über eine Aufbesserung der Klassenkasse in Höhe von 400 Euro freuen. Die Grundschule Sande erhielt für die Teilnahme mit der zweitstärksten Teilnehmergruppe 200 Euro und die GS St. Martin aus Wilhelmshaven immerhin noch 100 Euro.

Bild3Am Sonntag wurden die erwachsenen Läuferinnen und Läufer auf die Strecke gelassen und durften auf der die 10-Kilometer-Distanz, dem Halbmarathon und der Königsdisziplin, dem Marathon, die wunderschöne Laufstrecke durch den Wilhelmshavener Marinestützpunkt und entlang des Wattenmeers genießen.

Bereits zum siebten Mal wurde im Rahmen des Gorch-Fock-Marathons auch die Bundeswehrmeisterschaft im Marathon ausgetragen, bei der viele Bundeswehrangehörige an den Start gingen. Den begehrten Titel sicherte sich mit einer Zeit von 2:55:30 in diesem Jahr Hollger Wollny von der Marineunteroffizierschule Plön. Die beste Bundeswehr-Marathon-Mannschaft stellte in das Hubschraubergeschwader 64, deren drei Teammitglieder die Marathon-Distanz in der Gesamtzeit von 10:40:59 bewältigte.

Bild1Insgesamt nahmen 1.753 Männer und Frauen teil und damit so viele, wie noch nie zuvor. Die Organisatoren um Peter Brendel und Ernst-Enno-Kügler zeigten sich mit dieser Resonanz hochzufrieden. „Das ist eine tolle Bilanz“, sagte Brendel, „vor allem freut uns, dass wir wieder so viel Unterstützung bekommen haben und alle mit Herzblut an dem Erfolg dieser Veranstaltung arbeiten.“

Zahlreiche Sponsoren und Partner präsentierten sich im Start-/Zielbereich und das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm sorgte auch bei den nicht-laufenden Freunden und Familien für beste Stimmung. Kinder, die sich am Gorch-Fock-Haus die Zeit vertrieben, hatten dabei in der EAS-Hüpfburg Quartier bezogen. So bot das Soldatenheim am Sonntag einen idealen zentralen Stützpunkt für Laufende und Fans. Geschäftsführer Peter Brendel, der den Gorch-Fock-Marathon organisiert, sagte zum Hintergrund des Events: „Die EAS organisiert hier eine Non-Profit- Freizeitveranstaltung, an der jedermann teilnehmen, Spaß und Freude haben soll.“

Zum 10-jährigen Jubiläum des Gorch-Fock-Marathons am 20. und 21. Juni 2015 lädt die EAS schon jetzt alle Lauflustigen herzlich ein.

Weitere Impressionen, Informationen und Anmeldung im Internet unter www.gorch-fock-marathon.de.

Text: Dr. Marlon Berkigt
Bilder: Dr. Marlon Berkigt

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.