Subscribe via RSS Feed

Qatar Open im Taekwondo – Eine Gold-, eine Silber- und drei Bronzemedaillen für Sportsoldaten aus Sonthofen

Filed in Allgemein, Taekwondo by on 19. April 2016 0 Comments • views: 47

Nach der erfolgreichen Teilnahme bei den Luxor-Open in Ägypten sind die Sportsoldaten der Sportfördergruppe der Bundeswehr Sonthofen direkt nach Doah (Qatar) weiter gereist. Nach einigen Tagen Training ging es dort bei den 2. Qatar-Open, einen Weltranglisten-Turnier der WTF (World Taekwondo Federation), an den Start. Hier ging es weiterhin um wichtige RanglistenPunkte für die Setzliste aller WTF Turniere. Das betrifft im besonderen Rabia- und Tahir Gülec (Beide Nürnberg), die sich Beide für die Olympischen Spiele für Rio qualifiziert haben.  Besonders gut lief es bei Tahir Gülec (-80 Kilo), der alle Vorkämpfe gegen die Kämpfer aus Saudi Arabien und Qatar klar gewinnen konnte. Nachdem er auch im Finale die Oberhand behielt und den Jordanier besiegte, stand er als Titelträger fest. Auch seine Schwester Rabia Gülec (-62 Kilo) gewann ihr Halbfinale gegen die Jordanierin, konnte jedoch im Finale aufgrund einer Magenverstimmung nicht mehr antreten. Somit Silber für die Olympiastarterin. Die Bronzemedaille erkämpften Anna-Lena Frömming (Nürnberg, -57 Kilo), Roxana Nothaft (Nürnberg, -53 Kilo) und Alexander Bachmann (Stuttgart, -87 Kilo). Die Bundestrainer Aziz Acharki (Bonn), Carlos Esteves (Iserlohn) und Head of Team Georg Streif (Marktoberdorf) waren mit den Leistungen und den Ergebnissen mehr als zufrieden. Für das Olympiakader geht es nach Doah gleich weiter zum Trainingslager nach Korea. Bis Olympia ist ein enger Zeitplan mit zahlreichen Events geplant. Im Juni steht auch ein Trainingslager in Sonthofen auf dem Programm.

Text: DTU

Fotos: Georg Streif

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.