Subscribe via RSS Feed

Triathlon: Anne Haug löst Rio-Ticket in Kapstadt – Starker vierter Platz reicht für die Quali, auch Philippin überzeugt

Filed in Allgemein, Spitzensport, Triathlon by on 27. April 2016 0 Comments • views: 58

DTU-Topathletin Anne Haug (Sportfördergruppe Bw Mainz) hat sich mit einem vierten Platz beim World Triathlon in Kapstadt (Südafrika) das Ticket für die Olympischen Spiele im August in Rio endgültig gesichert. Zugleich meldete sich die 33-Jährige Hauptgefreite zwei Jahre nach ihrem zweiten Platz in Auckland (NZL) in der Weltspitze zurück. 1:00:06 Stunden benötigte Haug für die Sprint-Distanz von 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und 5 Kilometern Laufen. Damit war sie nur wenige Sekunden langsamer als Siegerin Non Stanford (GBR, 59:48 Min.) und deren Landsfrau Jodie Stimpson (59:55 Min.), die auf Platz zwei kam. Eine überzeugende Leistung zeigte auch Hauptgefreiter Hanna Philippin (Sportfördergruppe Bw Mainz), die das Ziel nach 1:00:42 Stunden als 14. erreichte. Sophia Saller aus Ingolstadt komplettierte das geschlossene und gute Teamergebnis als 29. (1:01:35 Std.). Damit rehabilitierte sich das Damenteam von DTU-Cheftrainer Ralf Ebli für die unglücklichen Auftritte in Abu Dhabi (VAE). Haug fehlten nur wenige hundert Meter zum ersten WM-Podiumsplatz seit zwei Jahren. Den dritten Platz sicherte sich am Ende aber Flora Duffy (Bermudas, 59:58 Min.). Ebli war dennoch zufrieden und vor allem sehr erleichtert. „Das war ein ganz klares Statement“, freute sich der Coach. „Es war unheimlich wichtig, dass Anne die Qualifikation für Rio heute sauber bestätigt hat. An einem perfekten Tag wäre vielleicht sogar der Podiumsplatz möglich gewesen.“

Ralf Ebli: „Ich freue mich über die tolle kämpferische Einstellung“

Das Schwimmen im nur 15 Grad kalten Atlantik dominierten wie erwartet die spätere Drittplatzierte Flora Duffy und Carolina Routier (ESP), die ihre ersten Verfolgerinnen fast 20 Sekunden abschütteln konnten. Die drei deutschen Damen erwischten im Wasser einen guten Tag. Gemeinsam mit der ersten großen Gruppe kamen Philippin, Saller und Haug zum ersten Wechsel und hatten bereits damit die Basis für das spätere Resultat gelegt. „Was das Schwimmen angeht, freue ich mich über die kämpferische Einstellung der drei Mädels“, so Ebli. Das Radfahren geriet danach zur Show von Flora Duffy, die fast 20 Kilometer lang vor dem 38 Damen starken Verfolgerfeld fuhr und einen Vorsprung von rund 30 Sekunden verteidigte. Innerhalb der Verfolgerinnen zeigten sich vor allem Haug und Philippin immer wieder an der Spitze und sorgten somit auch dafür, dass Duffy bei der Einfahrt zum zweiten Wechsel nur noch wenige Meter Vorsprung hatte. Anne Haug sprang als Dritte vom Rad und sprintete umringt von drei Damen aus Großbritannien und Duffy auf die fünf finalen Laufkilometer.

Anne Haug fehlen nur 300 Meter zum Podestplatz

Obwohl sie das Olympiaticket schon so gut wie sicher in der Tasche hatte, wollte Anne  Haug mehr. Gemeinsam mit Stanford und Stimpson vergrößerte sie schon auf dem ersten Laufkilometer den Vorsprung zu den Verfolgerinnen. Duffy konnte nach ihrer Soloflucht zunächst nicht mehr mithalten und der erste deutsche Podestplatz in der WM-Serie seit zwei Jahren war zum Greifen nah. Danach musste Haug aber zunächst Stanford und später auch Stimpson ziehen lassen. Die beiden Britinnen sicherten den Doppelsieg. Weniger als 300 Meter vor dem Ziel kam Duffy doch noch einmal zurück, übersprintete Haug und schnappte der Deutschen den Podiumsplatz weg. „Ich bin froh, dass Anne die Drucksituation so gut gemeistert hat“, sagte Cheftrainer Ebli kurz nach dem Rennen trotz des verpassten dritten Platzes erleichtert. Hanna Philippin lieferte als 14. ebenfalls eine gute Leistung ab und verbesserte sich gegenüber ihrem von einem Radsturz beeinflussten 16. Rang von Abu Dhabi um zwei Plätze. 54 Sekunden nach Siegerin Stanford überquerte Philippin die Ziellinie. Weitere 53 Sekunden später beendete auch Sophia Saller ihr zweites WM-Rennen 2016 unter den besten 30.

Text: DTU

Foto: ITU/ Delly Carr

WTS_Kapstadt_AnneHaug_Olympiaticket

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.