Subscribe via RSS Feed

Rollski nordisch – der Wettkampfsport im Sommerhalbjahr

Filed in Allgemein, Rollski by on 3. Juni 2016 0 Comments • views: 325

Als Skilanglauf ein Wettkampfsport wurde, benötigte man für eine optimale Vorbereitung ein geeignetes Sommertraining. Der erste Rollski wurde 1924 in Berlin gesichtet. Nach vielen Veränderungen und Anpassungen im Laufe der Zeit wurde eine Art Standard entwickelt, mit dem in den 1970er Jahren die ersten Rollskirennen ausgerichtet wurden.

Während die Wintersportler in der warmen Jahreszeit die Ski gegen die Skiroller als Trainingsmittel tauschen, etablierte sich der „Vorbereitungssport“ als schneller Wettkampfsport, insbesondere im Bereich Breitensport. Statt dem Gleiten auf dem Schnee steht das Rollen auf dem Asphalt auf dem Programm und ebenso wie beim Skilanglaufen im Winter, wird in der schneelosen Jahreszeit sowohl in der klassischen Technik als auch in der Skatingtechnik gelaufen.

Die Sportart Rollski ist nicht nur im Breitensport bekannt – zu Großereignissen zieht es auch die bekannten Wintersportler zur rasanten Fahrt auf den Asphalt: Katrin Zeller wurde 2013 in Bad Peterstal Weltmeisterin im Berglauf. Weiterhin sicherte sich Hauptfeldwebel Axel Teichmann 2012 den Titel Deutscher Meister im Berglauf in Ruhla, während der Nordisch Kombinierer Hauptfeldwebel Tino Edelmann 2013 an gleicher Stelle eine sehr gute Laufzeit in der klassischen Technik erreichte.

Die Rollskisaison wird jährlich geplant und durchgeführt und enthält mehrere Saisonhöhepunkte im nationalen und internationalen Renngeschehen. Neben den Deutschen Meisterschaften – Flachstrecke und Langstrecke – wird jährlich die DSV-Rollskitour durchgeführt. Bei der DSV-Rollskitour handelt es sich um eine Wettkampfserie, die sich über verschiedene Wettkampforte bundesweit erstreckt und deren Sieger über die gesamte Rennserie die meisten Punkte gesammelt hat.

Neben den nationalen Rennterminen sind auch Weltcups in Kroatien (Oroslavje 01.-03. Juni 2016) Schweden (Solleftea 05.-07. August 2016), Lettland (Madona 12.-14. August 2016) und Italien (Trento 09.-11. September 2016) im Rennkalender vertreten.

Wer die Sportler/innen einmal live sehen möchte, kann dies bei einem der zahlreichen Rennen in Deutschland erleben. Alle Termine zusammengefasst und weitere Informationen zur Sportart Rollski nordisch können auf der Homepage des Deutschen Skiverbandes www.deutscherskiverband.de eingesehen werden.

Text und Fotos: DSV

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.