Subscribe via RSS Feed

Speedskating Europameisterschaft 2017

Filed in Allgemein by on 20. September 2017 0 Comments • views: 28

Am 25. Juni ging es für die Inline-Speedskater Nach Lagos-Portugal.  Dort standen vom 01. bis zum 09. Juli die Europameisterschaften im Inline-Speedskating auf dem Programm. Die deutsche Mannschaft reiste schon eine Woche vorher an um sich mit den Gegebenheiten vor Ort zu befassen und das entsprechende Rollenmaterial zu testen.

In der Vorbereitungswoche konnten sich die Sportler an das subtropische Klima gewöhnen, die Bahn kennen lernen und ihr Material testen. Schwierig waren dabei oft die starken Windböen, die vor allem das Sprinttraining erschwerten. Die gelaufenen Zeiten waren schlechter vergleichbar als bei konstanten Bedingungen. Meistens zeigte sich die Algarve Region und die alte Hafenstadt Lagos  jedoch von ihrer schönen Seite.

Dem deutschen Team standen täglich zwei Trainingseinheiten auf der Bahn zur Verfügung, nach individuellen Bedürfnissen und abgestimmt mit den Bundestrainern nahmen die Sportler diese unterschiedlich intensiv in Anspruch. Dies zahlte sich aus, so gelang es Hauptgefreiter Thimo Kiesslich (Sportfördergruppe Bw Mainz) auf der Bahn mit der Staffel die Silbermedaille zu erkämpfen. Ebenfalls konnte sich Thimo im Ausscheidungsrennen auf der Straße mit dem 11. Platz, eine sehr gute Einzelplatzierung sichern. Hierbei lief er erstmals als bester deutscher Starter für sich, in den sonstigen Rennen setzte er seine Kräfte ein, um einen deutschen Teamkameraden im Rennen zu helfen. Dank seiner helfenden Aufgabe konnte sein Teamkollege sehr gute Top 5 Platzierungen erlaufen. Eine helfende Aufgabe in den Langstreckenrennen hatte ebenso Patrick Reuter (Obergefreiter in der Sportfördergruppe), welcher das erste Jahr in der Aktivenklasse startet und vor allem Erfahrungen für die nächsten Jahre sammelt.

Der Sprinter Ron Pucklitzsch aus Gera, der im Januar in der Sportfördergruppe mit seiner Grundausbildung beginnen möchte, konnte bei dieser EM in seinem letzten Juniorenjahr seinen ersten EM-Titel einfahren. Er gewann den Finallauf über 100 m gegen zwei französische Top Favoriten auf der Straße. Zuvor fuhr er zwei Top-Ten-Platzierungen auf der Bahn ein und eine weitere auf dem Straßenkurs.

Weitere Medaillen sammelten Simon Albrecht aus Groß-Gerau mit jeweils Gold über 300 und 500 Meter, sowie Jenny Peißker mit Bronze im 500 m Sprint und auch beide Staffeln.

Text: Ron Pucklitzsch

Fotos: Thomas Wendt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.