Subscribe via RSS Feed

Wandern mit dem Pfarrer – beliebt wie eh und je

Abgelegt in Allgemein, Breitensport von am 8. Dezember 2017 0 Comments • views: 461

Wer kann wandern? Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach: wirklich jeder. Denn kaum eine Sportart ist so vielfältig wie das Wandern. Wer wandert, spaziert gemütlich auf Küstenwegen oder durch schattige Wälder. Andere Wanderer finden Spaß an dem wechselseitigen Auf und Ab in den Mittelgebirgen und die Profis legen auf den gewanderten Kilometern eben auch zahlreiche Höhenmeter zurück. In den Räumen des Evangelischen Militärpfarramtes Laage hatte Militärdekan Johannes Wolf seine Gäste am Reformationstag begrüßt und sie mit einer kleinen Andacht , in deren Mittelpunkt Martin Luther stand, auf eine gemeinsame  Wanderung eingestimmt.  Nach der besagten  Andacht und einer intensiven Einweisung ging es gemeinsam auf den Weg. Über vierzig Wanderfreunde nutzten die Gelegenheit, mit den Vertretern des Militärpfarramtes Laage zu wandern. Ganz gemütlich, fast wie Pilgerer, zog es die Erwachsenen vom Fliegerhorst über die umliegenden Dörfer über Stock und Stein zurück zur Kaserne. Zeitgleich stiefelten die Kinder unter der Führung von Pfarrhelfer André Stache durch die militärische Anlage auf festgelegten Wegen und erkundeten so ein Stück Natur.
Für Militärdekan Johannes Wolf stand nach seiner 12 Kilometer Wanderung fest: “Es gibt nichts Schöneres, als die Natur auf zwei Beinen zu erkunden und das Wandern ist so herrlich unkompliziert. Ob ein leichter Spaziergang oder eine anspruchsvolle Tour – mit nur wenig Ausrüstung ist man sofort dabei und entdeckt seine nähere Umgebung und vieles mehr.“ Kein Wunder also, dass das Wandern so beliebt ist. Im Anschluss an die Wanderung des Evangelischen Militärpfarramtes  trafen sich alle Teilnehmer in den Räumen des  Evangelischen Militärpfarramtes Laage. Bei selbstgemachtem Wrucken-Eintopf, Kuchen und Kaffee wurde ausgiebig geschwatzt und natürlich für die kommenden Wochen geplant.

Wissenswertes:
Als im Jahre 1336 der Italiener Francesco Petrarca zusammen mit seinem Bruder den 1912 m hohen Mont Ventoux bestieg, hatte die Geburtsstunde des heutigen Breitensports geschlagen. Wurde früher nur zum Überbrücken von Distanzen gewandert, erfreuen sich heute Wanderungen hingegen ungebrochener Beliebtheit. Zahlreiche gut markierte Wanderwege erschließen Deutschland von der Nordseeküste bis hinauf zu den höchsten Gipfeln der bayerischen Alpen und locken Jahr für Jahr bis zu 20 Millionen aktive Wanderer und Outdoor-Fans auf Wanderwege und Trekkingtouren.

Text: Evangelisches Militärpfarramt Laage

Foto: Katja Stache

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.