Road to Tokyo: Der BDR und seine Olympia-Kandidaten – Heute: Sportsoldat Domenic Weinstein

Am 23. Juli sollen die Olympischen Spiele von Tokio eröffnet werden. Der Bund Deutscher Radfahrer wird in vier Disziplinen, Bahn, BMX, Mountainbike und Straße um Olympisches Edelmetall kämpfen. In den kommenden Wochen stellen wir alle Olympia-Kandidaten des BDR vor. In der heutigen Folge präsentieren wir Domenic Weinstein, einer der Fahrer, die für den deutschen Vierer in der Disziplin Mannschaftsverfolgung in Frage kommen. Die Nominierung für Tokio erfolgt durch das Deutsche Olympische Komitee ab Mai.

„Man kann nichts daran ändern, deshalb hadere ich nicht. Ich hake das ab. Fertig.“  Sportsoldat Domenic Weinstein nahm die Olympia-Absage vor einem Jahr gelassen hin und hofft auf eine neue Chance im August diesen Jahres. Der Villinger gehört zum festen Stamm für die Mannschaftsverfolgung. Bundestrainer Sven Meyer nennt ihn „den Motor des Vierers“.

Bei den Weltmeisterschaften vor heimischem Publikum im letzten Jahr in Berlin belegte der Verfolgungs-Europameister von 2018 zwar nur den neunten Platz, aber dem vorausgegangen war eine längere Verletzungspause. Die Patellasehne hat in den Wochen vor der WM für die immer wiederkehrenden Schmerzen im rechten Knie und zuletzt auch im linken Knie von Domenic Weinstein gesorgt. Es brauchte seine Zeit, aber inzwischen geht es dem Schwarzwälder wieder gut. Die Vorbereitungen auf Tokio laufen.

Stabsunteroffizier (FA) Domenic Weinstein startete seine Karriere beim RSC Donaueschingen und wurde vor elf Jahren deutscher Jugendmeister im Punktefahren und der Einerverfolgung Im Jahr darauf wurde er bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Moskau Sieger im Punktefahren. Und nach seinem Wechsel zunächst in die Klasse U23 und dann in die Elite, ging es bergauf mit der Karriere des heute 26-Jährigen. Bronze mit dem Vierer bei der Bahn-EM der U23 in Portugal im Jahr 2012, U23-Europameister im Madison (mit Leon Rohde) 2014 in Litauen.

Seine Lieblingsdisziplin ist die Einer-Verfolgung, darin feierte er seine größten Erfolge: Drei deutsche Meistertitel gewann Weinstein in den letzten Jahren, hinzu kam zweimal WM-Silber (2016 und 2019), einmal EM-Silber (2015) und einmal Bronze (2017). Doch im August 2018 feierte er den größten Triumph seiner Laufbahn.

Im Chris-Hoy-Velodrom von Glasgow schlug der Villinger im Verfolgerfinale den Portugiesen Ivo Oliveira, nachdem er bereits in der Qualifikation seinen eigenen deutschen Rekord auf 4:13,073 Minuten verbesserte.

Als dreifacher Deutscher Meister, Rekordhalter und mit vielen Medaillen dekorierter Verfolger fehlte ein internationales Meistertrikot in der Eliteklasse bis Glasgow noch in seiner Sammlung. Dort wurde der Traum vom EM-Titel endlich war. Weinstein wurde Europameister in der Einerverfolgung, holte damit eine von drei Goldmedaillen für den Bund Deutscher Radfahrer. „Ich dachte, ich segle davon, es lief perfekt bei mir. Das war ein optimaler Lauf“, sagte er damals.

Ein halbes Jahr später unterbot er bei der Bahn-WM im polnischen Pruszkow den deutschen Rekord erneut und das gleich um mehr als vier Sekunden. Bei 4:09,091 Minuten stoppten die Uhren. Im Finale unterlag er trotz starker Leistung dem Italiener Filippo Ganna und errang Silber.

Das Hauptaugenmerk liegt für Domenic Weinstein aber jetzt auf dem Vierer, denn die Einerverfolgung ist nicht Olympisch. Bei der Bahn-WM in Berlin schaffte das Quartett die Olympia-Qualifikation.  Der Vierer knackte in der Qualifikation den deutschen Rekord und fuhr 3:50,304 Minuten. Trotzdem reichte es am Ende nur zu Platz sieben. „Damit sind wir save in Tokio dabei, die Olympia-Qualifikation ist geschafft. Das war ganz wichtig,“ sagte Bundestrainer Meyer.

Auch wenn im letzten Jahr alle weiteren Wettkämpfe der Corona-Pandemie zum Opfer fielen, der Vierer ist auf der Spur, absolviert demnächst ein Höhentraining in Mexiko, um sich weiter auf den Saisonhöhepunkt in Tokio vorzubereiten. Den Traum vom Olympischen Edelmetall, den hat Domenic Weinstein nämlich nicht aufgegeben. Er wurde nur um ein Jahr verschoben.

Im Porträt
Verein: Frankfurter RC 90
Sportfördergruppe Bw Frankfurt (Oder)
Geb.: 27.08.1994 in Villingen-Schwenningen
Größe/Gewicht: 1,80 m/72 kg
Wohnort: Villingen

Erfolge:2011:  1. J-WM Punktefahren
2012:  3. J-WM Mannschaftsverfolgung, 3. J-WM Madison (mit Ackermann)
2014:  1. U23-EM Madison (mit Rohde), 3. U23-EM Vierer
2015:  2.  EM Einerverfolgung, 1. DM Einerverfolgung
2016:  2. WM Einerverfolgung
2017:  3. EM Einerverfolgung, 4. EM Mannschaftsverfolgung, 1. DM 1er und 4er Verf.
2018:  1. EM Einerverfolgung, 4. EM Mannschaftsverfolgung, 1. DM 1er und 3. 4er Verf.
2019:  2. WM Einerverfolgung, 2. EM Einerverfolgung, 1. Weltcup Hongkong Ma-Verfolgung, 5. WM und 5. EM Mannschaftsverfolgung
2020:  7. WM Mannschaftsverfolgung, 9. WM Einerverfolgung

Domenic Weinstein privat

Was war für dich dein bisher schönster sportlicher Erfolg?  Europameister in der Einerverfolgung 2018 in Glasgow.

Was motiviert dich? Das besondere Gefühl nach einem erfolgreichen Rennen.

Welche Vorbilder hast du?  Ich möchte meinen eigenen Weg gehen und schaue mir Kleinigkeiten bei einzelnen Sportlern ab.

Deine Lieblingsfächer in der Schule?  Sport und Mathematik

Dein Lieblingsessen?  Spaghetti Bolognese

Nenne deine persönliche Stärke/Schwäche?  Willensstark – Unlust bei schlechtem Wetter

Auf was möchtest du nie verzichten?  Meine Familie und Freunde.

Welchen Traum möchtest du dir im Leben noch erfüllen?  Einen perfekten Übergang vom Radsport in ein Berufsleben.

Was ist für dich ein perfekter Tag?  Ausschlafen, frühstücken, bei sonnigem Wetter die Zeit draußen verbringen.

Welche Überschrift möchtest du einmal von dir lesen?  Weinstein Weltmeister in der Einerverfolgung aber auch: Olympiamedaille für den deutschen Vierer.

Text und Foto: BDR

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Rainer Petzold, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: