Schorle aus alkoholfreiem Wein als Lieferant von wichtigen Mineralien und Antioxidantien zum Ausgleich sportbedingter Verluste

Traubensaftbasierte Getränke haben grundsätzlich sehr positive Eigenschaften. Sie enthalten Mineralien, Vitamine und Antioxidantien. Allerdings haben sie in der Regel einen entscheidenden Nachteil, nämlich ihren hohen Zuckergehalt beispielsweise beim Traubensaft von 150-220g/Liter. Daher werden Säfte in der Regel als „Schorle“ getrunken.

Das „Zuckerproblem“ lässt sich jedoch sehr elegant mittels Fermentation, also der alkoholischen Gärung beseitigen. Dabei entsteht jedoch der gesundheitlich nicht weniger bedenkliche Alkohol (Ethanol). Mittels geeigneter Verfahren kann dieser allerdings auch wieder schonend entfernt werden, sodass im Ergebnis ein zuckerfreies Getränk entsteht, welches nach wie vor die „guten“ Bestandteile enthält.

E.G.O.N.-Erfrischungsgetränk für SportlerInnen

Durch Mischung mit Wasser, moderater Süßung mittels Traubensaft und Dextrose und Karbonisierung hat die Bähr Pfalztraube GmbH aus Neustadt an der Weinstraße nunmehr ein einzigartiges Getränk entwickelt, das “hohe Anforderungen an ein gut schmeckendes Erfrischungsgetränk für aktive Sportler erfüllt und gleichzeitig die Regeneration unterstützt”. Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Sporternährung in Bad Nauheim (DISE e.V.) kann E.G.O.N. (Erfrischendes Getränk Ohne Namen) “insbesondere in der Regenrationsphase also nach sowie zwischen zwei sportlichen Aktivitäten empfohlen werden”.

Hoher Mineraliengehalt

Der natürliche Gehalt an Kalium, Magnesium und Calcium hilft, die Mineralienverluste durch das Schwitzen auszugleichen. Durch die Kohlensäure wird die Körperverfügbarkeit der Mineralien verbessert und die Aufnahme beschleunigt.

Hoher natürlicher Gehalt an Polyphenole-Antioxidantien

Bei dem vorhandenen hohen Gehalt an Polyphenolen kann lt. DISE e.V. auch „von einer guten bis sehr guten Bioverfügbarkeit“ ausgegangen werden, da er aus dem Traubensaft stammt und damit natürlichen Ursprungs ist. Polyphenole wirken antioxidativ und damit entzündungshemmend. Mit dem Gesamtphenolgehalt des E.G.O.N. wird laut DISE e.V. „eine Zufuhrmenge erreicht, mit der in Studien zum Einfluss von Sekundären Pflanzenstoffen, respektive Polyphenolen, auf die körperliche Leistungsfähigkeit, auf das Immunsystem und das Abfangen freier Sauerstoffradikale entsprechend positive Effekte nachgewiesen werden konnten“. Eine unterstützende Wirkung in der Regenerationsphase ist anzunehmen.

Geringer Energiegehalt („kalorienarm“)-optimierte Zusammensetzung

Der geringe Zuckergehalt von unter 15g je Portion (0,33l) mit einem hohen Anteil an Glukose beeinflusst den Fettstoffwechsel nur in geringem Maße, sodass auch der Fettabbau beim intensiven Training nicht wesentlich gestört wird. E.G.O.N. ist ohnehin ein kalorienarmes Lebensmittel und damit als eines der wenigen Genussgetränke sogar zur „Low-Carb“-Ernährung geeignet und zwar beide Varianten in Weiß und Rosé.

Selbstverständlich werden in den von Bähr Pfalztraube-Getränken, dem Träger des Ehrenpreises des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft 2020 auch keine zusätzlichen Aromen eingesetzt. Es wurde hier eine innovative Genussalternative kreiert, die gleichzeitig die Anforderungen von Sportlern bezüglich Fettstoffwechsel und Gewichtsmanagement sowie Wasser- und Elektrolytausgleich unterstützen kann.

Mehr unter www.baehr-alkoholfrei.de

Text: BÄHR Pfalztraube GmbH

Fotos: BÄHR Pfalztraube GmbH; Deutsches Institut für Sporternährung e.V. Bad Nauheim

 

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Rainer Petzold, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: