Fallschirmjäger mit BSA-Akademie sicher gelandet – Mission „Zweite Karriere“ geglückt

Die BSA-Akademie bietet auch Soldatinnen und Soldaten vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Mit Florian Winter, ehem. Fallschirmjäger-Unteroffizier, haben wir über seine Erfahrungen mit den nebenberuflichen Qualifikationen der BSA-Akademie gesprochen.

Wie sind Sie zur Bundeswehr gekommen und was war Ihr Tätigkeitsfeld?

Florian Winter: 2010 wurde ich als Wehrdienstleistender eingezogen. Nach der AGA und der SGA konnte ich mir eine Karriere bei der Bundeswehr sehr gut vorstellen. Mit bestandener Eignung trat ich die Laufbahn zum Unteroffizier an. Nach Abschluss der Ausbildung zum IT-Systemelektroniker war ich als Unteroffizier der Fallschirmjägertruppe im Fernmeldebereich bis zum Ende meiner Dienstzeit 2021 tätig.

Sie haben sich dann für eine dienstzeitbegleitende Weiterbildung an der BSA-Akademie entschieden, warum?

Aufgrund meiner sportlichen Begabung und meines Engagements in zahlreichen Vereinen erhielt ich die Leitung der Sportausbildung für unsere Kompanie. So kam ich auf die Idee, eine Weiterbildung zum Fitnesstrainer zu machen. Über den Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr wurde ich auf die BSA-Akademie aufmerksam.

Der Referent meines ersten Lehrgangs „Fitnesstrainer/in-B-Lizenz“ hatte echt was drauf und ich konnte richtig viel lernen. Da war die Entscheidung klar, dass ich noch mehr Lehrgänge bei der BSA-Akademie bis zur Fachwirtqualifikation „Fitnessfachwirt“ absolvieren möchte.

Wie hat Sie der BFD unterstützt?

Der BFD fördert spezifische Lehrgänge der BSA-Akademie und übernimmt unter bestimmten Voraussetzungen die Gebühren. Das ist echt klasse. Ich habe mich mit meinem BFD-Berater viel ausgetauscht und er hat mich mit seiner Expertise tatkräftig unterstützt. Das war eine sehr große Hilfe – im Endeffekt wäre es ohne den BFD nicht möglich gewesen.

Sie haben sich als Personal Trainer selbstständig gemacht. Wie hat die BSA-Akademie Sie auf Ihrem Weg zu dieser zweiten Karriere unterstützt?

Auf dem Weg zum „Fitnessfachwirt“ habe ich in den unterschiedlichen Lehrgängen sowohl trainings- als auch betriebswirtschaftliches Wissen erlangt und wurde so optimal auf die Selbstständigkeit vorbereitet.

Vor Kurzem habe ich auch mit dem dualen Bachelor-Studiengang Ernährungsberatung an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG), dem Schwesterunternehmen der BSA-Akademie, begonnen. Hier kann ich als „beruflich besonders qualifizierte Person“ auch ohne Abitur studieren – das ist natürlich eine tolle Chance.

Würden Sie die BSA-Akademie bzw. die DHfPG weiterempfehlen?
Ja, definitiv. Das nebenberufliche Lehrgangs- bzw. das duale Studiensystem und die Möglichkeit, die Präsenzphasen vor Ort oder digital zu absolvieren, bieten einfach maximale Flexibilität.

Persönliche Beratung unter Tel.: +49 681/6855 599 (DHfPG) oder Tel.: +49 681/6855 143 (BSA).

www.dhfpg-bsa.de

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Rainer Petzold, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: