German Beach Tour: Nationalteams greifen in Bremen an

Beim zweiten Turnier der German Beach Tour (GBT) können sich die Fans auf ein hochkarätiges Teilnehmerfeld freuen. Von Donnerstag (18. Mai) bis Sonntag (21. Mai) schlagen unter anderem Ehlers/Wickler sowie Müller/Tillmann in Bremen auf. Auch die Sieger des ersten Turniers sind wieder mit am Start.

In der Männerkonkurrenz greifen neben dem deutschen Top-Duo Ehlers/Wickler, die ihren Titel in Bremen verteidigen wollen, auch die Nationalteams Lukas Pfretzschner/Robin Sowa und Paul Henning/Sven Winter an. Internationales Flair bringen die Niederländer Matthew Immers und Steven van de Velde mit, die mit einer Wildcard starten. Die Vizemeister Jonas und Benedikt Sagstetter geben beim zweiten Tourstopp in Bremen ihr Debüt in diesem Jahr, nachdem sie vergangene Woche noch pausiert hatten. Mit dem Turniersieg des ersten Events im Rücken wollen auch die Poniewaz-Zwillinge wieder voll angreifen.

Das Nationalteam Ehlers/Wickler will in Bremen seinen Titel verteidigen.

Bei den Frauen schlagen mit Chenoa Christ und Kim van de Velde ebenfalls die ersten Siegerinnen der GBT am kommenden Wochenende auf dem Bremer Bahnhofsplatz auf. Das starke Teilnehmerfeld wird durch das Nationalteam Svenja Müller/Cinja Tillmann sowie die Olympiasiegerin Kira Walkenhorst und ihre neue Partnerin Anna Behlen ergänzt. Auch Lea Kunst/Sarah Schulz, Melanie Gernert/Anne Krohn und Christine Aulenbrock/Sandra Ferger sind im Hauptfeld gesetzt.

Am Donnerstag, 18. Mai, beginnt die Qualifikation (Single Elimination) um 11 Uhr. Die Hauptfeld-Spiele starten um 9 Uhr am Freitag, 19. Mai. Gespielt wird eine Double Elimination. Am Sonntag, 21. Mai, werden dann ab 16:30 Uhr zum zweiten Mal in dieser Saison, die Siegerinnen ermittelt. Anschließend findet das Finale der Männer um 17:45 Uhr statt.

Der Eintritt an den ersten beiden Turniertagen, Donnerstag und Freitag, ist frei. Tickets für das Wochenende sind unter tickets.germanbeachtour.de erhältlich. Ein Wochenendticket gibt es ab 42 Euro, Tageskarten ab 23 Euro. Alle, die es nicht nach Bremen schaffen, können alle Spiele im kostenlosen Livestream auf dem Twitch Kanal unseres Medienpartners SPONTENT unter www.twitch.tv/spontent verfolgen.

Eine Übersicht zu den zugelassenen Teams sowie den Spielplan gibt es HIER.

Text: Deutscher Volleyball-Verband e.V.

Foto: Florian Treiber

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Rainer Petzold, Deutschland würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: