Subscribe via RSS Feed

Hauptfeldwebel Mark Helbig neuer Deutscher Schachmeister der Bundeswehr

Filed in Allgemein, Schach by on 1. Mai 2012 0 Comments • views: 46

Bonn / Aachen

45 Spieler traten zum Finale der Bundeswehr-Schachmeisterschaft an - Foto: Michael Kasel

Fünf Tage stand die Garnisonsstadt Aachen im Mittelpunkt des Interesses vieler Schachfreunde der Bundeswehr. Im Tagungszentrum der Gallwitz-Kaserne wurde vom 12. bis 16. März 2012 die Endrunde der 19. Deutschen Schachmeisterschaft der Bundeswehr ausgetragen.Insgesamt 57 Spieler aus 28 Vorrundenspielstellen des gesamten Bundesgebietes hatten sich für dieses Finale qualifiziert, davon traten schließlich 45 Spieler zur Endrunde in Aachen an.
Der neue Deutsche Schachmeister der Bundeswehr heißt Hauptfeldwebel Mark Helbig. Nach 7 Runden im Schweizer System sicherte sich der 37-jährige Soldat vom Personalamt der Bundeswehr in Köln mit der Punktzahl von 6,0 Punkten souverän den Titel. Den 2. Platz belegte Leutnant der Reserve Rolf Gehrke, dicht gefolgt vom Drittplatzierten Regierungshauptsekretär Franz Sirch (beide 5,5 Punkte).

Siegerehrung von Hauptfeldwebel Mark Helbig - Foto: Michael Kasel

Aus den Händen von Staatssekretär a.D. Klaus-Günther Biederbick, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V., erhielten die drei Erstplatzierten nicht nur Pokale und Urkunden, sondern auch jeweils einen Einkaufsgutschein. Die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V. (KAS) hatte – wie auch in den Vorjahren – das Turnier ausgeschrieben und in bewährter Weise organisiert.

Autor: Jörg Hilger

Tags: ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.