Subscribe via RSS Feed

Benefizfußballspiel in Hammelburg

Filed in Allgemein, Benefizspiel, Fußball by on 4. November 2012 0 Comments • views: 50

Unter dem Motto „Soldaten helfen“ fand am 12. Juli 2012 in Hammelburg ein Benefizfußballspiel zwischen der Heeresauswahl und dem Bayernligisten TSV Großbardorf statt.

Die beiden Mannschaften mit Trainern und Betreuern

Chancen auf beiden Seiten

Nach den Grußworten, ausgesprochen durch den Kommandeur der Infanterieschule und General der Infanterie, Brigadegeneral Günter Engel, liefen die Mannschaften auf dem Spielfeld ein. Entgegen den Erwartungen begann die erste Halbzeit mit einem sehr ausgeglichenen Spiel und großen Chancen auf beiden Seiten.

In der 31. Minuten wurden die Fans der Heeresauswahl für ihre Anfeuerungsrufe mit einem wunderschönen Tor durch Stabsgefreiten David Sasse belohnt. Mit dem Spielstand von 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

Die beiden Mannschaften beim Einlauf

Spende für guten Zweck

General Engel nutzte die Unterbrechung um sich bei allen Anwesenden für die Unterstützung und das gezeigte Engagement zur Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung zu bedanken. Als Schwerpunkt der Halbzeitpause erfolgte dann die Übergabe des Spendensummenschecks. Mit den Worten „Ich freue mich über die Spendenbereitschaft und den Willen, Menschen in Not zu unterstützen“, überreichte der General der Infanterie einen Scheck über 5607,20 Euro an Herrn Niemeyer, den Stellvertretenden Vorstand des Bundeswehr-Sozialwerkes Süd.

Nur keine Blöße geben

Der Beginn der zweiten Halbzeit wurde bestimmt von den Angriffen Großbardorfes. Die Heeresauswahl hatte zu Beginn Schwierigkeiten die quirligen Angreifer der Großbardorfer unter Kontrolle zu halten. Die Mannen der Heeresauswahl organisierten sich jedoch schnell und standen nach anfänglichen Schwierigkeiten kompakt in der Defensive. Man merkte deutlich, obwohl es nur ein Freundschaftsspiel war wollte sich keine der beiden Mannschaften die Blöße geben und als Verlierer vom Platz gehen. Höhepunkt in der zweiten Hälfte war ein Flanke auf Stabsgefreiten David Sasse der diese per Flugkopfball im Netz versenkte. Die Freude über das erzielte Tor verflog schnell da die Fahne des Linienrichters Abseits signalisierte. Auf der anderen Seite konnte der TSV Großbardorf seine Chancen nicht verwerten weshalb das Spiel mit 0:1 endete. Insgesamt kann man aber von einem sehr fairen Spiel sprechen indem nur zwei gelbe Karten verteilt werden mussten und es zu keinen nennenswerten Verletzungen kam.

Soldaten sammeln für guten Zweck

In Zusammenarbeit mit der Stadt Hammelburg organisierte die Bundeswehr ein Benefizfußballspiel welches vor breitem Publikum durchgeführt wurde. Nicht nur weil es mittlerweile Tradition geworden ist, sondern weil die Spendensammlungen Menschen in Not zugute kommen, führt die Bundeswehr solche Veranstaltungen in Verbund mit dem regionalen Umfeld durch. In diesem Jahr kam der Erlös dem Bundeswehr-Sozialwerk e. V. zugute.

Die Vertreter des Bundeswehr-Sozialwerk e.V. nehmen den Scheck von General Engel entgegen

Solidarität mit Schwächeren

Das Bundeswehr-Sozialwerk als eingetragener Verein engagiert sich seit 1960 für die Menschen in der Bundeswehr und deren Familien. Das soziale Engagement zeigt sich dabei in erster Linie in der Solidarität mit Schwächeren. So bietet das Bundeswehr-Sozialwerk ein breites Spektrum an sozialen Angeboten, kümmert sich dabei
unter anderem um Familien die von Auslandseinsätzen betroffen sind, betreut Eltern mit behinderten Kindern oder bietet Raum zur Regeneration in eigenen Erholungsheimen.

Text: Bernd Link
Foto: Patrik Böhmer

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.