Subscribe via RSS Feed

Ergebnisse vom 6. Navy-Tri-Cup in Wilhelmshaven

Filed in Allgemein, Triathlon by on 27. November 2012 0 Comments • views: 35

Am 25. und 26.08.2012 fanden in Wilhelmshaven der 7. NordseeMan und der 6. Navy-Tri-Cup, statt. Die Organisatoren des Marinestützpunktes Wilhelmshaven und des TSR- Olympia Wilhelmshaven e.V. freuten sich über rund 530 Teilnehmer aus ganz Deutschland, darunter 57 Soldaten und Zivilangestellte der Bundeswehr.

Die Triathleten fanden auf mehreren Distanzen ihre individuelle Herausforderung. Sie mussten nicht nur dem Wasser, den langen Strecken und den inneren Schweinehund trotzen. Bei stürmischen „Schietwetter“ zeigte sich wer ein waschechter NordseeMan oder eine NordseeWoman ist.

„Lady`s First“ – Am Samstag, gaben die Frauen den Auftakt, als um 14 Uhr das Startsignal für den NordseeWoman-Triathlon ertönte. Sechs Frauen gingen für die Bundeswehr an den Start. Nach 02:06:52 Std, für 950 Meter Schwimmen, 36,5 Kilometer Radfahren und 8 Kilometer Laufen, kam Christina Berger vom FachSanZ Wilhelmshaven ins Ziel und wurde Siegerin der Navy-Tri-Cup Wertung. In der NordseeWoman Wertung reichte dies für den 6.Gesamtplatz.

Am Sonntag wurde der Navy-Tri-Cup in der Mitteldistanz von 24 Einzelstartern und 3 Staffeln in Angriff genommen. Um 9 Uhr sprangen die Starter ins kühle Nass des Hafenbeckens und schwammen die 1900 Meter lange Strecke. Danach schwangen sich die Sportler aufs Fahrrad und fuhren die 90 Kilometer lange Strecke über die Jachmannbrücke, vorbei am Marinearsenal und dem Marinestützpunkt, bevor sie die letzte Hürde, die rund 21 Kilometer lange Laufstrecke absolvierten.

Am Ende freute sich der Lokalmatador HBtsm Armin Klein vom Marinemusikkorps Nordsee welcher nach 04:15:58 als Gesamtsieger bei der Navy-Tri-Cup Wertung hervorging. Mit einer Zeit von 04:02:43 konnte sich die Staffel vom TriTeam UniBw München, mit Leutnant Patrick Quellmatz, Fähnrich Maximilian Walter, Fähnrich Moritz Casper behaupten. Über die gleiche Distanz starteten auch zwei Soldatinnen, die die Plätze unter sich ausmachten. Siegerin wurde Hauptgefreite Daniela Raczynski vom 1./EloKaBtl 912 aus Nienburg/Weser in hervorragenden 05:43:35, gefolgt von Bootsmann Nadine Peterseim von der Fregatte Rheinland-Pfalz.

Am Nachmittag startete der Sprinttriathlon mit einer Distanz von 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen. Nach 01:01:04 kam der mehrfache Hawaiistarter Stabsfeldwebel Uwe Schmidt von der Division Spezielle Operationen der Bundeswehr aus Stadtallendorf ins Ziel.

Als einzige Frau stellte sich Kapitänleutnant Anna Camenzind vom KdoMFüSys aus Wilhelmshaven der Herausforderung und finishte in 01:15:22 ihren ersten Triathlon.
Die einzige Staffel am Start von der Führungsakademie der Bundeswehr aus Hamburg in der Besetzung Jens Grimm, Axel Schulz, Michael Otto holten sich mit einer Zeit von 01:09:54, den Titel.

Der Standort Wilhelmshaven beteiligte sich mit rund 40 Soldaten aus den verschiedenen Teilstreitkräften, welche als Funktionspersonal für die Sicherheit entlang der Strecke und für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Der Koordinator des Navy-Tri-Cups, Kapitänleutnant Frank Kothe, übergab die Pokale und Medaille in Vertretung für den Standortältesten und Schirmherrn Kapitän zur See Frank Vehoff. Die Planungen für das Jahr 2013 werden in Kürze beginnen.

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.