Subscribe via RSS Feed

modell-hobby-spiel 2012

Filed in Allgemein by on 11. Januar 2013 0 Comments • views: 72

Die AthletenSpitzensportler der Bundeswehr eröffneten im Beisein der Sächsischen Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Christine Clauß sowie des Bürgermeisters und Dezernenten für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule der Stadt Leipzig, Prof. Dr. Thomas Fabian, die modell-hobby-spiel 2012 in Leipzig. Hauptfeldwebel Nadine Kleinert (Europameisterin Kugelstoßen, Gold 2012-Helsinki), Oberfeldwebel Katrin Wagner-Augustin (mehrfache Olympiasiegerin Kajak, Silber 2012-London) sowie Stabsunteroffizier Sebastian Bachmann (Fechten, Bronze 2012-London) begleiteten die Juroren in der Preisverleihung des Deutschen Spielgrafikpreis „*Graf Ludo“ am Eröffnungstag im Congress Center CCL der Leipziger Messe.SONY DSC

Die drei Spitzensportler konnten im Rahmen von Welt- und Europameisterschaften sowie der Olympischen Spiele (u.a. London 2012) mehrfach große Erfolge feiern. „Ein Hauch von Olympia war während der modell-hobby-spiel schon zu verspüren als unsere Spitzenathleten Deutschlands beliebteste Hobby- und Freizeitmesse in Leipzig eröffneten und am Messestand des BMVg im Rahmen einer Autogrammstunde sich den Besuchern präsentierten“, so Hauptmann Winfried Heinz vom Zentralen Messe- und Eventmarketing der Bundeswehr. Dabei wurde der repräsentative Informationsstand des Ministeriums unter Beteiligung des Olympiastützpunktes Leipzig wie auch der Sportfördergruppe der Bundeswehr aus Frankenberg mit hochattraktiven Exponaten des Hochleistungssports in besonderer Weise dem Publikum vorgestellt.

Neben Sommerrodel, Langlaufskier und Kajak konnten die Messebesucher an den original Trainingsgeräten/Ruderergometer unserer Spitzenathleten Katrin Wagner-Augustin und Tina Dietze einmal ihre Fitness einmal testen. Seit Ende der 60 Jahre engagiert sich die Bundeswehr in besonderer Weise bei der Förderung des Leistungs- und Spitzensports und unterstützt damit die Bundesregierung bei der Förderung des Hochleistungssports in unserem Land. „Mit rund 740 Sportförderplätzen ist die Bundeswehr größter Förderer des Hochleistungssports in Deutschland und gewährleistet optimale Rahmenbedingungen für die leistungssportliche und berufliche Laufbahn der geförderten Spitzenathleten“, erläutert der Informationsfeldwebel Streitkräfte, Hauptfeldwebel Matthias Plehn und fügt hinzu, „alle leistungssportorientierten Spitzenverbände des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) profitieren von der Spitzensportförderung der Bundeswehr.SONY DSC

Politik und Internationale Sicherheit (POL&IS)

Die Spielleiter, Hauptmann Kristian Rudelt (Jugendoffizier Dresden) und Hauptmann Sebastian Brunner (Jugendoffizier Gera) präsentierten öffentlichkeitswirksam die Simulation „Politik & internationale Sicherheit“ (POL&IS) mit 43 Schülerinnen, Schülern und Pädagogen aus Sachsen.

POL&IS ist eine interaktive Simulation, in der politische, ökonomische und ökologische Prozesse in der internationalen Politik spielerisch vermittelt werden.

„In der POL&IS-Welt werden die teilweise sehr komplexen weltpolitischen Vorgänge durch die Simulation verständlich, indem die Schüler Rollen als Regierungschefs, Staats-, Wirtschafts- oder Umweltminister übernehmen“, erklärt Hauptmann Sebastian Miklitsch, Jugendoffizier Leipzig dem Publikum. „Die Schüler sollen sich in einer simulierten Welt ausprobieren und Erfahrungen sammeln beim Argumentieren, im Umgang mit Konflikten und bei der Suche nach Kompromissen. Das geschieht, indem die Teilnehmer über Verträge, Bündnisse oder Abrüstung verhandeln sowie bei Friedens- oder Umweltkonferenzen ihre Position vertreten“, berichtet der Referent für Sicherheitspolitik weiter.
Einmal selbst Minister sein!

„Wir versuchen in der POLIS-Welt unserer Vormachtstellung weiter auszubauen und zwischenstaatliche Abhängigkeiten zu schaffen“, berichtet Epikur (benannt nach dem griech. Philosoph) – Wirtschaftsminister von Nordamerika. Dabei forcieren wir die gute wirtschaftliche Kooperation mit allen Staaten und exportieren überwiegend Agrargüter. Unsere wirtschaftliche Situation und der Binnenmarkt erlauben es auf Importe weitestgehend zu verzichten. Weiterhin haben wir mit dem Regierungschef Arabien ein militärisches Bündnis unterzeichnet, da sich im letzten POL&IS – Jahr ein Grenzkonflikt zu unseren Nachbarn abzeichnete.SONY DSC

„Wir wollen in POL&IS eine stabile Wirtschaftslage erreichen“, so der Regierungschef Mani Novi aus Indien, der aufgrund der hohen Zahl an Analphabeten in seinem Land ein freies Bildungssystem aufzubauen versucht und das Kastenwesen aussetzen möchte. Die Agrargüterproduktion reicht nicht mal für die Grundversorgung der eigenen Bevölkerung aus und muss bisweilen importiert werden. Des Weiteren versuchen wir die Ausbeutung der Bevölkerung im Billiglohnsektor durch ausländische Investoren zu unterbinden. Die 43 Schülerinnen und Schüler des A.-Philip-Reclam-Gymnasium Leipzig sowie des Wiprecht-Gymnasium aus Groitzsch, nebst Pädagogen simulierten „Politik zum Anfassen“, waren einmal selbst Minister und vermittelten den Zusammenhang von Ökologie mit Ökonomie und deren globalen Folgen. Dabei wurden Handelsverträge geschlossen und Sicherheitsbündnisse eingegangen.SONY DSC
Bundestagsabgeordnete besucht Messestand des BMVg

Die Abgeordnete des Deutschen Bundestages, Bettina Kudla besuchte am Freitag den Messestand des Bundesministeriums der Verteidigung und verschaffte sich einen Eindruck von unseren jungen „Nachwuchspolitikern“ der Simulation POL&IS und des Spitzensports. „Bei der modell-hobby-spiel erleben wir vor allem eins: Begeisterung, egal ob bei den Modellbauern, Spielefans oder kreativen Bastlern. Die Themen der modell-hobby-spiel faszinieren Jung und Alt und bringen alle Generationen an einen Tisch“, so Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger-Messe. Insgesamt 98.200 Besucher besuchten die diesjährige modell-hobby-spiel. 650 Unternehmen aus 13. Ländern stellten dabei Ihre Produkte aus und verwandelten die Leipziger Messehallen in ein Zentrum für Kreative, Spielefans und Modellbauer.

Text: Hauptmann Winfried Heinz, ZeMEMBw
Bild: Hauptfeldwebel Matthias Plehn, ZeMEMBw

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.