Mixed-Team-Weltmeisterschaft vom 19. bis zum 26. Mai 2013 in Kuala Lumpur/Malaysia

Wuppertal 201Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat bei der Mixed-Team-Weltmeisterschaft um den Sudirman Cup (19. bis 26. Mai 2013 in Kuala Lumpur/Malaysia) trotz erneut hervorragender Leistungen den Einzug ins Halbfinale verpasst, der Deutsche Badminton-Verband (DBV) darf sich aber über die beste Platzierung bei Titelkämpfen dieser Art in der Geschichte freuen:
Die Auswahl von Chef-Bundestrainer Holger Hasse wird nach der am Donnerstag (23. Mai 2013) in ihrem Viertelfinalspiel gegen Korea erlittenen 0:3-Niederlage in der Gesamtwertung auf dem geteilten fünften Platz geführt. Das zuvor beste Ergebnis bei der seit dem Jahr 1989 existierenden Mixed-Team-WM hatte eine Mannschaft des DBV 1997 erzielt, indem sie Rang acht belegte. Damals gestaltete sich allerdings der Turniermodus anders als aktuell. So wurde unter anderem jeder Platz ausgespielt.
Im Aufeinandertreffen mit Korea, dem mit zwei Siegen erfolgreichsten Team in der Vorrundengruppe B, hatte Mixed-Team-Europameister Deutschland im Herreneinzel die größte Chance, einen Punktgewinn zu verzeichnen: Der Weltranglisten-68. Dieter Domke (1. BC Bischmisheim) musste sich dem Weltranglisten-63. Lee Dong Keun nach einer Spielzeit von 63 Minuten letztlich unglücklich mit 19:21, 22:20, 19:21 geschlagen geben.
Der Einzug der deutschen Mannschaft in die Runde der besten acht Teams ist umso höher zu bewerten, da der DBV bei dem prestigeträchtigen Großereignis auf seine Spitzenspieler in den Einzeldisziplinen verzichten musste: Aus verschiedenen Gründen standen sowohl der Europameister im Herreneinzel, Marc Zwiebler (1. BC Beuel), als auch die Vize-Europameisterin im Dameneinzel, Juliane Schenk (SG EBT Berlin), nicht für die Mixed-Team-WM 2013 zur Verfügung.
Im zweiten Gruppenspiel hatte die deutsche Mannschaft nach herausragenden Auftritten aller Akteure Malaysia mit 3:2 bezwungen und die Gastgeber damit aus dem Turnier geworfen.

Mixed-Team-WM, Viertelfinale, Donnerstag, 23. Mai 2013: Deutschland (Setzplatz 5/8) – Korea (Setzplatz 5/8) 0:3

MX:

Michael Fuchs/Birgit Michels

(1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel)

Ko Sung Hyun/Kim Ha Na

24:22, 11:21, 13:21

HE:

Dieter Domke

(1. BC Bischmisheim)

Lee Dong Keun

19:21, 22:20, 19:21

HD:

Ingo Kindervater/Johannes Schöttler

(1. BC Beuel/1. BC Bischmisheim)

Ko Sung Hyun/Lee Yong Dae

13:21, 10:21

DE:

Olga Konon

(1. BC Bischmisheim)

Sung Ji Hyun

nicht mehr

ausgetragen

DD:

Johanna Goliszewski/Birgit Michels

(1. BV Mülheim/1. BC Beuel)

Kim Ha Na/Jung Kyung Eun

nicht mehr

ausgetragen

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Rainer Petzold, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: