Subscribe via RSS Feed

Neigungsgruppe Orientierungslauf am AusbZ Munster

Filed in Allgemein, Dienstsport, Orientierungslauf by on 19. Juni 2015 0 Comments • views: 272

Otrientierungslauf_03Beim Orientierungslauf (OL) werden mit Hilfe von Karte und Kompass mehrere Kontrollpunkte (so genannte Posten) im Gelände der Reihe nach angelaufen. Die Standorte dieser Posten sind in einer speziellen Orientierungslaufkarte eingezeichnet. In der Regel sind die Posten zu einer Bahn verbunden und müssen in der vorgegebenen Reihenfolge angelaufen werden. Ziel beim Orientierungslauf ist es, die komplette Bahn in der schnellsten Zeit zu bewältigen.

Die Postenstandorte sind im Gelände mit orange-weißen Stoffmarkierungen, den so genannten Postenschirmen, gekennzeichnet und mit einer elektronischen Stempeleinheit versehen, an der der Läufer mit einem mitgeführten elektronischen Chip die Anwesenheit quittiert. Als Hilfsmittel nutzen die meisten Orientierungsläufer einen speziellen OL-Kompass. Zusätzlich werden durch eine Postenbeschreibung die Standorte der Posten exakt erläutert.

Der klassische OL ist der Einzellauf im Wald, der in den verschiedenen Altersklassen zwischen 30 und 90 Minuten dauert. Orientierungsläufe werden auch in der Staffel und Mannschaft ausgetragen. Mögliche Streckenlängen beim Einzellauf sind die Ultralangdistanz, Langdistanz, Mitteldistanz und Sprintdistanz. Der Sprint ist die zuschauerfreundlichste Variante, da hier meist in Städten und Parks gestartet wird.

Otrientierungslauf_02StFw Thomas Behnke (Leitender der Neigungsgruppe) mit StFw Hartmut Höra an einem Posten

Am Ausbildungszentrum Munster gibt es eine Neigungsgruppe Orientierungslauf, die sich jeden Mittwoch um 10:00 Uhr trifft und ein Orientierungslauf-Training durchführt.

Die Gruppe besteht mittlerweile aus einem Personenkreis von 10 Läufern, die auch an Wettkämpfen in der Region teilnehmen. In diesem Jahr haben wir mit einer Mannschaft am Thüringer 24 Std OL teilgenommen. Hierbei steht der Spaß an der Sportart im Vordergrund.

Läufer vom AusbZ und der CISM Auswahlmannschaft beim 20. Thüringer 24Std OL
Einmal im Monat führen wir ein Orientierungslauftraining außerhalb des Standortes Munster durch. Der Lauf wird durch ein Mitglied der Neigungsgruppe vorbereitet und durchgeführt. Dabei können sich die  Läufer miteinander vergleichen. Diese Läufe werden für alle Soldaten des Ausbildungszentrums angeboten und es kann sich jeder einmal, an dieser für den Soldaten idealen Sportart,  ausprobieren.

Otrientierungslauf_01
Das Orientierungslaufen hat als Ausdauersport, bei dem Körper und Geist gleichermaßen beansprucht werden, gerade für Soldatinnen und Soldaten einen wichtigen Stellenwert. Sie müssen sich in fremden Geländen behaupten und sollten neben ihrer Ausdauer, auch einen guten Orientierungssinn ihr Eigen nennen. Seit vielen Jahren ist die Bundeswehr daher mit Sportlerinnen und Sportlern bei den Militärweltmeisterschaften im Orientierungslauf vertreten. Zusätzlich werden die Fähigkeiten bei Trainingslagern ausgebaut und bei Länderkämpfen mit anderen Nationen verglichen.

Die Militärweltmeisterschaft im Orientierungslauf wird von der CISM (Conseil International du Sport Militaire) ausgerichtet. Mit annähernd 30 teilnehmenden Nationen sind die Entscheidungen im Orientierungslaufwettkampf eine der größten jährlichen Veranstaltungen der CISM. Alle vier Jahre werden die Militärweltmeisterschaften im Rahmen der Military World Games ausgetragen, die sich nach dem Vorbild der Olympischen Spielen die Völkerverständigung als Ziel gesetzt haben – und bei denen auch die Teilnehmerzahlen mit Olympia vergleichbar sind!

Im Jahr 2016 findet die Bundeswehrmeisterschaft im Orientierungslauf zum dritten Mal am Ausbildungszentrum Munster statt.
Den genauen Zeitraum findet ihr auf orientierungslauf.de.

Bei Fragen ruhig mal anrufen!

Stabsfeldwebel Thomas Behnke
AusbZ Munster Bereich Zentrale Aufgaben
90-2824-5314

thomas1behnke@bundeswehr.org

Bericht/Fotos: Thomas Behnke

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.