Marineoffizier im Ehrenamtsteam des Sportclubs Laage

Mit Stabskapitänleutnant Heinz-Peter Zettel konnten die Übungsleiter des Sportclubs Laage im zurückliegenden Sommertrainingslager auf einen äußerst engagierten Mitstreiter bauen. Das angeeignete Wissen bei Lehrgängen an der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf, persönliches Interesse und seine Leistungsfähigkeit beeindruckten nicht nur die Sportlerinnen und Sportler. Zielorientiert arbeitete der Berufsoffizier überwiegend mit den jüngsten Trainingsteilnehmern. Den traditionellen, langen Ausdauerlauf über 17 Kilometer gönnte sich der 57-jährige ausgebildete Lauftherapeut  allerdings mit den leistungsfähigen Jugendlichen des Clubs.    

   

Das Foto zeigt die ehrenamtlichen Trainer André Stache (li.). Anke Heise (2.v.l.) und Peter Zettl (3.v.l.) im Kreise der Laager Ausdauersportler mit Kai Bülow in ihrer Mitte.                                                                                                             

Wie in jedem Sommer organisierte der Sportclub Laage für seine leistungsorientierten Nachwuchsläuferinnen und -läufer ein Trainingslager. Bei besten Bedingungen konnten die zum Teil noch jungen Athletinnen und Athleten in der Sportschule Güstrow eine ganze Wochen zielorientiert arbeiten. Täglich wurden mehrere Trainingseinheiten absolviert und auch der Spaß kam nicht zu kurz. So wurde die Güstrower OASE zwei Mal besucht und auch hier konnte sehr gut trainiert werden. Der Geschäftsführer des Freizeit-Bades, Holger Schneider, hatte dafür die Basis mit seinen Mitarbeitern geschaffen. Neben den Schwimmeinheiten und dem gefürchteten langen Dauerlauf war der Besuch von Hansa Rostock Profi Kai Bülow ein Höhepunkt der sportlichen Woche. „Büle“ hatte sich viel Zeit für  die Ausdauersportler genommen. Er beantwortete geduldig  viele Fragen und hatte auch die neuen Autogrammkarten zur Freude der Laager Sportlerinnen und Sportler dabei. Neben den zum Teil harten Trainingspassagen wurde viel Zeit bei Spaß und Spiel verbracht. Das Trainingslager war definitiv eines der härtesten in den zurückliegenden Jahren. Aber auf Grund der äußeren Bedingungen war es auch eines der besten! Abschließend muss anerkennend festgestellt werden, dass trotz der Hitze das Trainingslager der Laager Laufgruppe ein voller Erfolg war. Dazu hatte auch das besondere Engagement des Teams der Güstrower Sportschule beigetragen, denn die Damen und Herren unterstützten die Clubsportler in allen Belangen herausragend. Fakt bleibt aber, dass eine solch arbeitsintensive Aktion nur durch das ehrenamtliche Engagement von Stabskapitänleutnant Heinz- Peter Zettel, der seinen Dienst im Marinekommando in Rostock versieht, der Laager Blindentherapeutin Anke Heise und von André Stache der im Berufsleben der Tätigkeit des Pfarrhelfers im Evangelischen Militärpfarramt Laage nachgeht möglich ist.

Text und Foto: Sportclub Laage

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top