Subscribe via RSS Feed

German-Open im Taekwondo

Filed in Allgemein, Spitzensport, Taekwondo by on 20. März 2012 0 Comments • views: 73

Ein Titel und vier Medaillen für Sportsoldaten

Die Sportsoldaten der Sportfördergruppe Sonthofen, Sergej Kolb (-54 Kilo, Gold), Helena Fromm (-67 Kilo Silbermedaille), Melda Akcan (-73 Kilo, Silber), Ebru Askar (-49 Kilo Bronze) und Katharina Weiss (über 73 Kilo, Bronze) konnten unter Beobachtung ihres Kommandeurs Oberst Bernd Grygiel bei den German-Open, einem A-Klass-Turnier des Weltverbandes, unter 1152 Teilnehmern aus über 50 Nationen in Hamburg einen Titel, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen erkämpfen.

Bundestrainer-Süd, Georg Streif war mit den Leistungen und Medaillen nach den zahlreichen Trainingslagern bei der Sportfördergruppe in Sonthofen zufrieden. „Die Athleten starten da über ihre Vereine und versuchen sich für die kommenden Zielturniere zu empfehlen. Da die Turnierschwerpunkte bei der kommenden Olympiade und Europameisterschaft  liegen, passt die Planung bisher und lässt eine weitere Steigerung zu“. Mit diesen Platzierungen erhalten die Medaillengewinner weitere wichtige Rankingpunkte für das Setzen bei Weltturnieren. Hiermit steigen die Medaillenchancen für die großen Events. Allen voran die Europameisterschaft Anfang Mai in Manchester-GBR und die Olympiade im August in London/GBR. Auch die Militär-Weltmeisterschaft, die Ende Oktober in Vietnam stattfinden, gehört zu den Highlight der Sportsoldaten.

„Bei diesen Turnieren sollen alle Athleten ihren Saisonhöhepunkt erreichen, dann war die Saisonplanung passend“, kommentierte Sportfördergruppenleiter Georg Kronawitter die bisherigen Ergebnisse. Als nächstes Turnier steht die Dutch-Open auf dem Programm. Auch dort gehen die Sportsoldaten wieder auf Titel- und Punktejagd.

Text und Fotos TGA-Presse

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.