Subscribe via RSS Feed

IDSM Biathlon-Staffel

Filed in Allgemein, Biathlon, Wintersport by on 18. März 2012 0 Comments • views: 309

Schweizer vor den Gebirgsjägern aus Mittenwald

Lokalmatador Fabian Bekelaer beim Wechsel.

Arbersee.  Am Mittwoch der Veranstaltungswoche stand die Biathlon-Staffel auf dem Programm. Dabei sicherte sich das Team aus der Schweiz mit einer starken Leistung den Sieg. Im Hohenzollern Skistadion am Großen Arbersee absolvierten die vier Soldaten von der Gebirgsinfanteriebrigade 12 die viermal 7,5 Kilometer in einer Gesamtzeit von 1:38:27,4 Stunden. Zweiter wurden die deutschen Biathlon-Spezialisten vom Gebirgsjägerbataillon 233 aus Mittenwald in 1:38:29,6 Stunden vor dem Team aus Spanien in 1:39:15,0 Stunden.

Die schnellste Einzellaufzeit sicherte sich der Spanier Pedro Quintana mit 21:56,0 Minuten, vor seinem Landsmann Samuel Pulido mit 22:35,7 Minuten. Schnellster deutscher Starter mit der insgesamt drittbesten Zeit war Obergefreiter Fabian Bekelaer vom Gebirgsjägerbataillon 231 aus Bad Reichenhall mit 22:53,6 Minuten.

Der Schweizer Curdin Eichholzer hat den Sieg im Visier.

Beste Bedingungen

Der Staffel-Wettkampf ging bei traumhaften Wetter- und hervorragenden Streckenbedingungen über die Bühne. Nur gelegentlich aufkommende Windböen bereiteten Probleme beim Schießen. Jeder Starter musste drei Runden mit einer Länge von jeweils 2,5 Kilometern absolvieren. Zweimal ging es an den Schießstand, zunächst im Liegen, nach der zweiten Runde im Stehen. Für jeden Fehlschuss ging es einmal in die rund 150 Meter lange Strafrunde.

Die deutschen Soldaten mussten die Scheiben mit dem Gewehr G3 mit einem Einstecksystem für Kleinkalibermunition ins Visier nehmen. Die ausländischen Teilnehmer durften ihre gewohnten Biathlon-Spezialgewehre verwenden. Das einzige reine Damen-Team vom Gebirgsjägerbataillon 232 II aus Bischofswiesen brauchte den Vergleich mit den männlichen Kameraden nicht zu scheuen. Stabsgefreiter Alina Golzow, Obergefreiter Anna-Lena Heynen, Hauptgefreiter Elisabeth Schicho und Obergefreiter Christina Maierhofer absolvierten die insgesamt 24 Kilometer lange Damen-Strecke in 1:48:54,4 Minuten.

Text und Bilder: Patrick Potstada

Tags: , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.