Subscribe via RSS Feed

GNT – Turnier 2012

Filed in Allgemein, Fußball, Wettkampf by on 18. November 2012 0 Comments • views: 80

Zum insgesamt 32. International Soccer Tournament durfte das German National Team Soccer am 23. – 24. August 75 Mannschaften auf dem Sportfeld des Allied JFC HQ Brunssum begrüßen.
Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete der Chief of Staff, Lieutenant General Richard G. Tieskens, das gesamte Turnier und ließ es sich auch nicht nehmen, den Anstoß des Delegations-Cup um Punkt 12.00 Uhr durch zu führen.

Beim diesjährigen 10. Delegations-Cup starteten leider nur 11 Teams, nachdem wir kurzfristig den Ausfall von 5 Mannschaften zu beklagen hatten.Trotzdem entwickelte sich in zwei Gruppen ein ausgesprochen fair geführter Kampf um die Platzierungen, die zur Teilnahme an der Endrunde berechtigten. Nach der Gruppenphase und den interessanten und kampfbetonten Spielen der Finalrunden stellten die Teams vom OpInfoBtl 950 aus Koblenz und dem D/F HFlgAusbZ TIGER aus LeLuc die stärksten Mannschaften und zogen so verdient ins Finale ein. Beide Teams wollten den Sieg und so entwickelte sich ein hervorragendes Endspiel, am Ende bezwang die Mannschaft des OpInfoBtl 950 verdient den Gegner vom D/F HFlgAusbZ TIGER mit 2:0 Toren. Damit konnte der Chief of Staff, Lieutenant General Tieskens, am späten Nachmittag bei der Siegerehrung, unseren Freunden vom OpInfoBtl 950 diesmal die Siegertrophäen überreichen, nachdem sie im letzten Jahr knapp gescheitert waren.

Gegen 17:45 Uhr stand die Eröffnung des 11. Ladies-Cup an, dieser war auf Grund eines Unwetters im letzten Jahr ausgefallen und nicht wenige Damen hofften und beteten, dass das Wetter diesmal halten möge. Erstmals begrüßte unser neuer Leiter der deutschen Delegation, Oberst Dr. Sarholz, die anwesenden Damen, insgesamt 14 Mannschaften nahmen an dem Wettbewerb um die begehrte Trophäe in diesem Jahr teil. Und schnell ließen die Damen erkennen, dass sie a) hochmotiviert waren und den Ausfall im letzten Jahr kompensieren wollten und b) auch einen tollen und schönen Ball spielen können.

Gespielt wurde in zwei Gruppen und die dominierenden Teams dieser, waren die Mannschaften von den Brunssum Allstars, RKVV Heksenberg I, Alemannia Aachen und der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn. Diese spielten am Ende auch die Halbfinals unter sich aus, zur Überraschung vieler zog Heksenberg gegen die Brunssum Allstars ins Finale, gegen die Alemannia aus Aachen, die sich gegen Köln-Wahn durchsetzte, ein. In diesem konnte nach spannendem Verlauf in der regulären Zeit kein Sieger gefunden werden und so kam es zur zusätzlichen Spannungssteigerung durch ein Neun-Meter-Schießen. Hier hatte zum Schluss die Alemannia das glücklichere Ende für sich und konnte die Mädels aus Heksenberg

Dies war vielleicht auch dem Ausfall der besten Torschützin des Turniers geschuldet, die Spielerin von Heksenberg hatte sich im Spiel verletzt und war mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus gekommen. Hier haben wir mittlerweile die Info, dass sich dieses nicht bestätigt hat und sie sich auf dem Weg der Besserung befindet. Im Anschluss an die Siegerehrung, die durch den 1.Vorsitzenden des GNT, Dirk Kuzella, durchgeführt wurde, startete dann unsere „Welcome Party“.

Nach einem kleinen „Warm-up“, bestens eingeleitet durch unseren DJ Carsten, machte Almklausi sein halbes Dutzend Auftritte bei uns perfekt. Mit einem gelungenem Mix seiner besten Hits sorgte er beim Party-Volk für beste Laune und so entwickelte sich der Abend zu einer Mega-Schlagernacht. Der zweite „Live Act“ des Abends , Rick Arena, trat dann nach Mitternacht auf und hatte bei dem Publikum leichtes Spiel, konnte die Vorlage von Almklausi bestens nutzen und sorgte so für ein würdiges Finale der Nacht. Und auch wenn diese für manche viel zu kurz gewesen ist, unbarmherzig stand am nächsten Morgen der 32. Commander-Cups auf der Tagesordnung.

Pünktlich um 9:00 Uhr hatte erneut der Leiter DEU Del die Ehre, die Cups für die Youngsters und Oldies zu eröffnen. Die 24 Mannschaften beim Oldies-Cup sowie die 26 Mannschaften bei den Youngsters, lieferten sich, bei wiederum tollem Wetter, über den ganzen Tag verteilt äußerst packende und hochdramatische Partien. Im Finale des Youngsters-Cup, dem ersten des Tages, standen sich nach spannenden Finalrunden, das Team des PersABw und des FmBtl 801 gegenüber. Diese hatte sich gegen die 2./FJgBtl 252 bzw. dem OpInfoBtl 950 durchgesetzt. Das Team des Fernmeldebataillons bestimmte eigentlich die Partie, kam über ein Tor aber nicht hinaus und mußte nach einem Standard den Ausgleich hinnehmen. Dabei blieb es dann bis zum Abpfiff und so kam es erneut zu einem „Shoot-out“ in einem Finale. Und so ist nu mal Fußball, hier hatte das Personalamt die besseren Nerven und gewann mit 2:1.

Im anschließendem zweiten Finale, dem des Oldies-Cup, stellten die Mannschaft vom D/F HFlgAusbZ TIGER, die den Vorjahressieger vom ElokaBtl 932 im Halbfinale bezwingen konnte, und unsere speziellen Freunde vom HQ MNC Northeast aus Stettin/Polen die Teilnehmer. In einem ereignisreichen Endspiel stand es nach Ende der regulären Spielzeit 0:0, somit musste auch hier der Sieger per 9 m-Schießen ermittelt werden. Und auch wenn die Mannschaft vom HQ MNC den besten Torhüter des Turniers stellte, so konnte auch er die Niederlage nicht verhindern und es setzte sich das D/F HFlgAusbZ TIGER mit 4:3 Toren durch. Nach dem verlorenen Endspiel vom Vortag waren die Spieler natürlich überglücklich über den Turniersieg. 

Gesamtübersicht der Cup – Gewinner:

  • 10. Delegation Cup – German PSYOPS/ OpInfoBtl 950
  • 11. Ladies Cup – Alemannia Aachen
  • 32. Youngsters Cup – Personalamt der Bundeswehr
  • 32. Oldies Cup – D/F HFlgAusbZ TIGER

Tombola
Um kleine technische Probleme mit dem Druck der Urkunden zu überbrücken, wurde als nächstes die beliebte Tombola gestartet. Die Lose wurden durch kleine Glücksfeen aus dem Publikum und unserem Ehrengast, Timothy de Koning, gezogen. Der Gewinner des Hauptpreises konnte sich in diesem Jahr über ein Quad freuen, des Weiteren gab es ein Garten-Lounge-Set, eine Wochenendfahrt in einem BMW Z4, Reisegutscheine u.v.m..

Spenden
Im nächsten Programmpunkt kam es dann zur Übergabe der Spenden durch den 1.Vorsitzenden und dem Leiter der DEU Delegation. Auf Grund widriger Umstände, bei denen der 1.Vorsitzende seine Stimme verloren hatte, moderierte der Gesamtleitende der Veranstaltung, Oberstleutnant Uwe Tscherwitschke den Abend ab hier weiter und spielte das Sprachrohr.

Für den nationalen Bereich wurden Spenden an das Bundeswehrsozialwerk, empfangen durch den Bezirksleiter West, Rolf Urner, und die Organisation „Angriff auf die Seele“, deren Vertreter Frank Eggen vor Ort war und der kurz über die Aufgabe und den Zweck berichtete, übergeben. Diese wurde vom GNT zum ersten Mal unterstützt, es handelt sich dabei um eine Hilfsorganisation für PTBS-Erkrankte. Das Bundeswehrsozialwerk, mit dem schon seit mehreren Jahren eine Kooperation besteht, bedankte sich beim 1.Vorsitzenden in Form einer Ehrenmedaille, die nicht ohne Stolz durch diesen in Empfang genommen wurde.

Im Rahmen der Hilfe in unserem Gastgeberland erhielt das langjährige Partnerprojekt des Behindertensportfests Heerlen, der Sport en Ontmoetingsdag, der in diesem Jahr zum 34. Mal durchgeführt wird, in Persona von Herrn Janssen, einen Zuschuss und danach kam Timothy de Koning zurück auf die Bühne. Er bekam, symbolisch für die Orthese, die er in Zusammenarbeit mit Hanssen Footcare demnächst erhält, einen Pokal geschenkt. Dem German National Team war es wieder eine Freude, jemandem aus der Region unbürokratisch mit einem Beitrag helfen zu dürfen.

Übersicht Spenden

  •  1000 € für das Bundeswehr Sozialwerk
  •  750 € für das Projekt „Angriff auf die Seele“
  •  500 € als Anteil für eine Orthese für Timothy de Koning
  •  750 € für das 34. Behinderten Sportfest (sport en ontmoeteingsdag) in Heerlen 

Siegerehrung und Winner’s Party
Jetzt kam es endlich zur lang ersehnten Siegerehrung und ein Triumvirat aus Dr. Sarholz, OTL Tscherwitschke und dem 1.Vorsitzenden brachte die Pokale für die siegreichen Teams an den Mann. Danach feierten wir die Sieger des Tages, es herrschte trotz der geringeren Anzahl an Partyvolk eine Riesenstimmung, die über den gesamten Abend nicht abschwächen wollte. Ein weiterer Show-act stand mit ,,Krümel“ auf dem Programm, sie brachte die noch vorhandene Menge ordentlich zum Schwitzen. Und nach Mitternacht setzte DJ Carsten die extra organisierte Schaumkanone in Betrieb und startete die Schaumparty, die bei den meisten super ankam.

Zusammenfassend war das gesamte Turnier ein sehr harmonisches, von guter Laune geprägtes Event und hoffentlich für alle Teilnehmer ein unvergeßliches Erlebnis! Gott sei Dank hat das Wetter gehalten, es kam eigentlich nur zu normalen Fußballerblessuren und es gab keine bösen Auseinandersetzungen. Dafür unseren Respekt an alle teilnehmenden Mannschaften, die hier die Hauptakteure sind und mitverantwortlich für die Stimmung und den Ablauf auf den Plätzen!

Das GNT möchte sich an dieser Stelle nochmals bei allen Mitwirkenden, Künstlern, Helfern und Sponsoren, für die geleistete Unterstützung bedanken. Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen in 2013 zur jecken 33. Auflage! Der Termin wird aller Voraussicht nach in der dritten Augustwoche sein.

Autor: Dirk Kuzella
Bilder: Jan Hecht

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.