Subscribe via RSS Feed

Die Leidenschaft für den Fußball verbindet

Filed in Allgemein, Fußball by on 14. Oktober 2013 0 Comments • views: 50
Mannschaftsbild - ganz so, wie bei den berühmten Fußballvorbildern

Mannschaftsbild – ganz so, wie bei den berühmten Fußballvorbildern

350 Kilogramm pure Freude – mehr als 15 Kartons prall gefüllt mit allem, was das Fußballerherz begehrt. Diese übergab Generalmajor Jörg Vollmer, Kommandeur des Regional Command North, an die Fußball-Akademie in Mazar-e Sharif. Die Ausrüstung kam aus Deutschland und wurde durch den Deutschen Fußball-Bund zur Verfügung gestellt.

Als Generalmajor Jörg Vollmer insgesamt mehr als 350 Kilogramm Fußballtrikots, -shorts, Trainingsanzüge, Torwarthandschuhe und vieles mehr an die jungen afghanischen Spielerinnen und Spieler übergab, war der Sitzungssaal im Gebäude des Provinzrats bis auf den letzten Platz gefüllt. Fast 100 Fußballspielerinnen und -spieler der örtlichen Fußball-Akademie, Vertreter der Provinz Balkh, ISAF-Soldaten und zahlreiche regionale Journalisten hatten sich versammelt.

Spielerspalier zur Begrüßung der Gäste

Spielerspalier zur Begrüßung der Gäste

„Fußball ist mitunter eines der wichtigsten Dinge auf der Welt“, leitete Generalmajor Vollmer die Übergabe der zahlreichen Spendenartikel des Deutschen Fußball-Bundes ein. Am Beispiel des Gewinns der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 in Bern könne man erkennen, wie wichtig dieser Titel für das Nachkriegs-Deutschland gewesen sei. Der erste Erfolg bei einer Weltmeisterschaft habe damals die gesamte Nation zusammengeschweißt und den Menschen neues Selbstbewusstsein für den Start in eine bessere Zukunft gegeben. Dieses wünschte der ranghöchste militärische Fußball-Fan im deutschen Verantwortungsbereich nun der afghanischen Bevölkerung und zog Parallelen zum jüngsten Erfolg der afghanischen Fußballnationalmannschaft mit dem Gewinn der Südasien-Meisterschaft.

Geschenkte Ausrüstung kleinIm Anschluss übergab Generalmajor Vollmer in Anwesenheit des stellvertretenden Provinzgouverneurs, Sahir Wahdat, und des Vorsitzenden des Provinzrats, Dr. Hadid, die Sportausrüstungen. Am meisten freuten sich die jungen Spielerinnen und Spieler über die Ausrüstung des Deutschen Fußball-Bundes und standen den zahlreichen offiziellen Vertretern gerne für „Mannschaftsbilder“ zur Verfügung – ganz wie ihre großen Kicker-Vorbilder.

Text: Oberstleutnant Markus H./ Redaktion PIZ EinsFüKdoBw
Fotos: PAO MES

Tags: ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.