Subscribe via RSS Feed

Fallschirmspringer von der Sportfördergruppe dominieren bei der Deutschen Meisterschaft in Durach

Filed in Allgemein, Fallschirmspringen, Zielspringen by on 5. Juni 2014 0 Comments • views: 14

IMG_7697_orig_SnapseedAm 17. und 18. Mai fand die Deutsche Meisterschaft im Zielspringen statt. Die Sportfördergruppe war mit zwölf Startern vertreten.Bereits in der ersten Runde legte Team I der Sportfördergruppe, bestehend aus OFw Wolfgang Lehner, OFw Elischa Weber, Fw Robert Hönig, StUffz(FA) Christian Kautzmann und HptFw Stefan Wiesner mit nur fünf Zentimetern Abweichung den Grundstein für den Deutschen Meistertitel der Mannschaft, den sie zum Schluss mit 36 Zentimetern Vorsprung gewannen und somit wieder einmal bewiesen, dass sie auf nationaler Ebene nicht schlagbar sind.
Für die zweite Mannschaft waren StUffz(FA) Evangelina Warich, OstGefr Christoph Zahler, StUffz(FA)Fabienne Fulland, HptGefr Friederike Ripphausen und StUffz(FA) Katharina Nagel am Start. Auch sie rutschten gut in den Wettkampf doch in den weiteren Runden hatten sie mit den schweren Bedingungen zu kämpfen und fanden sich am Schluss auf Platz sieben wieder.

Außerdem waren noch zwei Einzelstarter, StUffz(FA) Daniel Born und StGefr Roland Stamm, mit von der Partie. StGefr Roland Stamm, der noch bei den Junioren, eine Wertung bis zum 24. Lebensjahr, gewertet wurde machte einen guten Wettkampf und konnte mit seinen sauberen Sprüngen die Juniorenwertung, vor OstGefr Christoph Zahler, für sich entscheiden.
Auch bei den Damen war es denkbar knapp und es war alles offen vor dem letzten Sprung. StUffz(FA) Evangelina Warich stand vor der letzten Runde auf Platz drei, konnte sich aber, mit einem Zentimeter Abstand auf die Bronzemedaille, den 2ten Platz erkämpfen.

IMG_7700In der Herrenwertung waren fünf Männer, vier davon Sportler von der Sportfördergruppe Bw Fallschirmspringen, innerhalb von fünf Zentimetern, was die Spannung vor dem Finalsprung nicht mehr steigern konnte. Den Anfang machte Fw Robert Hönig, der die Runden davor einen super Wettkampf gezeigt hatte, doch leider dann im Finale Nerven ließ und eine Acht trat. Peter Klarmann vom Team Offino Kempten hatte bis dorthin nur 14 Zentimeter und hatte durch einen Steuerfehler vier Zentimeter mehr auf seinem Konto. Gleich drauf kam StUffz(FA) Christian Kautzmann, der mit etwas zu viel Überhöhung ankam, aber obwohl ihm der Schirm die letzten Meter ausbrach, konnte er noch eine Drei erzielen. Als nächstes OFw Wolfgang Lehner, der die Leistung aus den Runden davor wiederholte und den Wettbewerb mit einer Eins abschloss. Die letzten beiden waren OFw Elischa Weber und HptFw Stefan Wiesner, die bis dorthin auf den Plätzen eins und zwei lagen. OFw Elischa Weber, der nach einem technisch gelungenen Anflug ebenfalls einen Zentimeter trat und HptFw Stefan Wiesner, welcher am Schluss eine sehr harte Steuerbewegung machte und somit durch den schnell und stark drehenden Wind, der zu seinem Pech kurz vor seiner Landung aufgekommen war, keine Chance mehr hatte noch an die elektronische Messscheibe zu kommen. Er bekam das Maximalergebnis von 16 Zentimetern und verlor einige Platzierungen. Am Ende fand sich auf Platz Eins OFw Elischa Weber wieder und OFw Wolfgang Lehner landete vor dem drittplatzierten StUffz (FA) Christian Kautzmann.

IMG_7697Beim zugleich ausgetragenen Deutschland-Cup, der mit internationaler Beteiligung vertreten war, konnten ebenfalls drei Medaillen gewonnen werden. OFw Elischa Weber freute sich am Ende über auf Platz zwei bei den Herren und StGefr Roland Stamm bei den Junioren. Die erste Mannschaft konnte die Mannschaftswertung ebenfalls gewinnen. Die Medaillen wurden bei dieser Veranstaltung vom DOSB – Präsidenten, Alfons Hörmann, persönlich überreicht, was für alle Sportler und Zuschauer eine sehr große Ehre war.

Der mitgereiste Trainer HptFw Sebastian Lutz ist mit zehn gewonnen Medaillen überaus zufrieden und spricht von einem sehr gelungen Wettkampfwochenende, welches Freude auf die bevorstehenden Wettbewerbe macht.

Text und Fotos: HptFw Sebastian Lutz

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.