Subscribe via RSS Feed

7. Internationale Deutsche Meisterschaft im Wildwasserschwimmen, die „BODYRAFTING- CHALLENGE“,

Filed in Allgemein, Wettkampf, Wildwasserschwimmen by on 24. September 2014 0 Comments • views: 42

09.09.2014 – Stuttgart/RoppenBRC06_Snapseed
Am vergangenen Samstag, 06.09.2014 fand die 7. Internationale Deutsche Meisterschaft im Wildwasserschwimmen, die „BODYRAFTING- CHALLENGE“, auf einem ca. 2 km langen Teilstück des Inns bei Roppen in Tirol/Österreich statt.Daniel Schwarz vom TSV Bad Saulgau (Herren), Christof Wandratsch (Herren Masters Ü40), Bettina Schimmelpfennig vom SK Sparta Konstanz (Damen), Daniel Drexler vom TSV Lindau (jgdl. Herren) und Raphaela Titus vom ATS Kulmbach (jgdl. Damen), sicherten sich den Titel „Internationaler Deutscher Meister im Wildwasserschwimmen“. Erstmals in der Geschichte der Bodyrafting-Challenge, waren in diesem Jahr Teilnehmer aus vier Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien) am Start. Johannes Schmitz, Vorsitzender der zuständigen Fachsparte vom Deutschen Schwimm-Verband e.V. (DSV), der diese Meisterschaften veranstaltet, ist damit mehr als zufrieden. Auch der Geschäftsführer Emanuel Vailakis, des Schwimmverband Württemberg e.V., der diese Veranstaltung ausrichtet, war von den Ergebnissen und dem reibungslosen Ablauf begeistert.

BRC08Am 06.09.2014 um 16 Uhr standen die Sieger der diesjährigen BODYRAFTING-CHALLENGE fest. Der Titel Internationale Deutsche Meister im Wildwasserschwimmen war das Ziel. Bei den Herren holte sich den Titel, der nunmehr seit vier Veranstaltungen ungeschlagene Champion, Daniel Schwarz vom TSV Bad Saulgau, vor Thomas Wunderle von der SG Regio Freiburg und dem drittplatzieren Christian Class vom TSV Schmiden. Bei den Damen sicherte sich Bettina Schimmelpfennig vom SK Sparta Konstanz den Titel vor der Österreicherin Michaela Schmiedl und den zeitgleich drittplatzierten Angela und Luisa Aigner vom TSV Lindau. Bei der männlichen Jugend durfte sich Daniel Drexler vom TSV Lindau über den ersten Platz freuen und bei der Damen-Jugend holte Raphaela Titus vom ATS Kulmbach den Titel. Auf Grund der erfreulich vielen Anmeldungen der Herren über 40 Jahre, konnte in diesem Jahr erstmalig auch eine Masterswertung eingeführt werden. Diese gewann der amtierende Weltmeister im Winterschwimmen und Daniel Schwarz gewinnt zum vierten Mal in Folge der mehrfache Weltrekordhalter bei verschiedenen Freiwasserschwimmen, Christof Wandratsch vom SV Wacker Burghausen, vor David Steffel vom SV Göppingen 04 und Thomas Beckers vom SV Ottobrunn. Auch der ehemalige Olympiateilnehmer und Schwimmer im deutschen Nationalteam, Peter Bermel aus Elmshorn, war in Roppen mit am Start. Für eine Platzierung unter den drei Besten, hat es bei seinem Debut noch nicht ganz gereicht, aber er ist mit einem respektablen fünften Platz auf dem besten Weg. Johannes Schmitz, Vorsitzender der zuständigen Fachsparte beim Deutschen Schwimm-Verband e.V., der die Meisterschaft veranstaltet war ebenso zufrieden, wie der Geschäftsführer des Schwimm- verband Württemberg e.V., Emanuel Vailakis, der die Ausrichtung der Veranstaltung mit seinem Team organisiert. Ein weiteres Highlight zum Vorjahr war das internationale Interesse an der Veranstaltung. Erstmals waren Teilnehmer aus vier Nationen am Start. Mutige aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Italien trotzten den tosenden Wassermassen. Die BODYRAFTING-CHALLENGE, so die offizielle Bezeichnung der Meisterschaft, wird somit dem Titel „Internationale Deutsche Meisterschaften im Wildwasserschwimmen“ mehr als gerecht. Trotz des sehr wilden Inns, sind nur einige blaue Flecke und leichte Schürfwunden zu beklagen gewesen. Die Ersthelfer und Rettungskräfte hatten einen sehr entspannten Tag. Auch die Starterinnen und Starter waren mit der Veranstaltung sehr zufrieden und hatten jede Menge Spaß.

BRC10Das gemeinsame BODYRAFTING-CHALLENGE-Barbecue, zu dem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss eingeladen sind und das sich bereits ebenfalls fest etabliert hat, rundete die Veranstaltung dann am Abend in gewohnt familiärer Atmosphäre ab.
Wir freuen uns bereits jetzt auf die vielen Sportlerinnen und Sportler, die wir im kommenden Jahr bei ihrem sportlichen Wettkampf, der 8. Internationalen Deutschen Meisterschaft im Wildwasserschwimmen – Der BODYRAFTING CHALLENGE – die voraussichtlich am 04./05. September 2015 stattfinden wird, begleiten dürfen.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, oder Fragen haben, können Sie gerne auf unserer Webseite vorbeischauen.
Diese finden Sie unter www.bodyrafting-challenge.eu, oder Sie besuchen uns auf Facebook unter www.facebook.com/Bodyrafting.Challenge.

Informationen zum Schwimmverband Württemberg e.V.:
www.svw-online.de (Schwimmverband Württemberg e.V.)
Sowie auf der gemeinsamen Facebook-Seite: www.facebook.de/Schwimmverband
Für weitere Informationen und Fragen gerne auch telefonisch:

Kontakt
E-Mail: schwimmverband@wow-art.de WoW–WorldofWondersArt Fon: +49(0)7195-6977484
Gut gelaunte Teilnehmer, Helfer, Veranstalter und Ausrichter
Bild: Oliver Halder / WoW-Art
Advertising-Design-NewMedia Körnle 24
D-71364 Winnenden
Mobil: siehe oben
Fax: +49 (0) 71 95 – 6 97 74 86
E-Mail: info@wow-art.de www: www.wow-art.de

[flashgallery columns=“4″ ids=“5027,5026,5025,5024,5023,5022″]

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.