Subscribe via RSS Feed

5. KAS/EAS-Crosslauf des Lazarettregiments 31 macht „fit für den Einsatz“

Filed in Allgemein, Crosslauf by on 12. Mai 2015 0 Comments • views: 246

KAS_5.Crosslauf_01

Bei dem Sportevent in der Döberitzer Heide bei Berlin imponieren die angetretenen Sportler mit Extremleistungen, Selbstüberwindung und Mannschaftsgeist.

Inzwischen hat der  Crosslauf des Lazarettregiments 31 „Berlin“, mitveranstaltet durch die Katholische und Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (KAS/EAS), bereits so etwas wie Kultstatus. Anders zumindest ist es kaum zu erklären, dass die Macher auch nach dem 5. Durchgang des Laufevents wieder einen Teilnehmerrekord vermelden können: 783 Männer und Frauen starteten am 6. Mai im Staub der Döberitzer Heide zu dem Geländelauf –  fast 200 mehr als noch im vergangenen Jahr.

Auch die Tatsache, dass die Königsstrecke des Crosslaufes 2015 von 12,5 auf 13,4 km nochmals verlängert wurde, konnte die Euphorie der Läufer aus Bundeswehr, Polizei, Behörden und anderen Einsatzkräften offenbar nicht bremsen. In dem sandigen Gelände des Truppenübungsplatzes hatten sie in diesem Jahr nicht nur einen knappen Kilometer mehr zurückzulegen, sondern kämpften sich eisern durch acht Kriech- und Kletterhürden, Wassergruben und Geschicklichkeitshindernisse. Die 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Einsteigerlaufes von sieben Kilometer Länge hingegen stellten sich auf ihrer Distanz immerhin noch vier Hindernissen im Parcours. Pünktlich um 10:30 Uhr fiel ihr Startschuss, wobei nicht zuletzt die milden Witterungsbedingungen bei Temperaturen um 20 Grad Celsius für Optimismus und gute Stimmung im Startbereich sorgten.

KAS_5.Crosslauf_04

Elf von insgesamt 783 Läufern schafften es später nicht bis ins Ziel und mussten unterwegs entkräftet aufgeben. Oberstarzt Dr. Michael Clauss, Kommandeur des Sanitätsregiment 1 aus Weißenfels und damit nach der jüngsten Strukturreform auch künftiger Gastgeber des Crosslaufes, kommentierte vom Streckenrand: „Ich habe Hochachtung vor den Leistungen der Teilnehmer. Und wenn man den Streckenverlauf, das Gelände und die Hindernisse beachtet und sich dann niemand verletzt hat, dann sind diese nur noch höher einzustufen.“

Nach nur 51 Minuten und 34 Sekunden hatte Daniel Naumann am Mittwochvormittag die Ziellinie der 13,4km-Strecke als Erster erreicht – ein bekanntes Gesicht, war der Dreißigjährige doch bereits 2014 als Sieger in der Gesamtwertung aus dem Rennen gegangen. Als schnellste Frau über 13,4km lief Yvonne Lehnert nach einer Stunde und sechs Minuten im Ziel ein.

Der 25-jährige Lucas Kempe und die 32-jähirge Jana Schurwin wiederum entschieden den Sieben-Kilometer-Crosslauf in diesem Jahr für sich. Mit Abstand die erfolgreichste Läuferstaffel hingegen kam aus dem Landeskriminalamt Berlin, das mit seinen Teams vier der ersten fünf Plätze der Mannschaftswertung für sich beanspruchen konnte. Als stärkstes Team der Bundeswehr wiederum behauptete sich das Wachbataillon im Bundesministerium der Verteidigung. Sie belegten Platz sechs in der Gesamtwertung.

KAS_5.Crosslauf_03

Oberstleutnant Edgar P. Chatupa, Kommandeur des Lazarettregiment 31 „Berlin“ und damit Gastgeber für die fast 800 ambitionierten Sportler zog in seinen Abschlussworten eine Bilanz, die den Charakter des Sportevents treffend widerspiegelte: „Das Entscheidende ist, dass alle Läufer ihre jeweiligen Ziele erreicht haben. Das Ziel vielleicht zu gewinnen, eine gewisse Zeit zu laufen oder überhaupt anzukommen.“ So seien Fähigkeit und Wille aller angetretenen Sportler, überhaupt anzutreten, durchzuhalten, Grenzen auszuloten ebenso hoch anzuerkennen, wie die gezeigten Bestleistungen selbst. Oberstarzt Michael Clauss wiederum ergänzte, er habe vor allem auch die Kameradschaft der Teilnehmer untereinander positiv und für dieses Event entscheidend erlebt.“ Es sei ihm wichtig, dass diese Tradition auch im nächsten Jahr fortgesetzt werde und die Teilnehmerzahl vielleicht sogar noch erhöht würden.

KAS_5.Crosslauf_02

Der nächste und 6. Crosslauf auf dem Truppenübungsplatz Gatow bei Berlin wird voraussichtlich am 11. Mai 2016 stattfinden. Anvisiert ist es, dann neben der Gesamtwertung nicht nur eine Standort- sondern auch eine Bundeswehrmeisterschaft auszurufen, die sicher neue Rekordmeldungen nach sich ziehen wird. Aktuelle Informationen und ausführliche Ergebnisse zum 5. Crosslauf des Lazarettregiments 31 „Berlin“ sind auch unter www.bundeswehr-berlincrosslauf.de veröffentlicht.

Text und Fotos: Tabea Bozada

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.