Subscribe via RSS Feed

Bronzener Saisonauftakt für Sportsoldat HptFw Stefan Wiesner

Filed in Allgemein, Fallschirmspringen, Zielspringen by on 21. Juli 2015 0 Comments • views: 51

Den ersten Weltcup im Fallschirmzielspringen der Saison musste die Sportfördergruppe der Bundeswehr Altenstadt aufgrund eines Demonstrationssprunges am „Tag der Bundeswehr“ in Hannover absagen. Somit war der zweite Wettbewerb der World-Cup-Series. im slowenischen Bled vom 26.06 – 28.06.15, für einen Großteil der Sportsoldaten, der erste Wettbewerb in dieser Saison.

WC_Fallschirmzielspringen_Bled_02

Mit über 40 Mannschaften aus etwa. 16 verschiedenen Nationen war eine rege Teilnahme garantiert. Dank dem organisatorischem Geschick und ein bisschen Wetterglück konnte der Veranstalter den Wettbewerb mit 8 Durchgängen bereits am Samstagabend beenden.

Von Beginn an setzte sich die erste Mannschaft der SportFördGrp Bw, bestehend aus HptFw Stefan Wiesner, Hauptfeldwebel Wolfgang Lehner, Oberfeldwebel Elischa Weber, Feldwebel Christian Kautzmann und Feldwebel Daniel Born, in den Top 10 der Mannschaftswertung fest. Die zweite  Mannschaft, besetzt mit jungen Springern/-innen (Feldwebel Evangelina Warich, Feldwebel Fabienne Fulland, Unteroffizier (FA)  Roland Stamm, Unteroffizier (FA)  Friederike Ripphausen, und  Oberstabsgefreiter Christoph Zahler, startete ihren Leistungsstand entsprechend in den Wettbewerb. Neben den beiden kompletten Mannschaften bestritten noch drei weitere Sportsoldaten aus Altenstadt (Feldwebel Katharina Nagel, Stabsgefreiter Kai Erthel und  Gefreiter Lukas Tschech) mit einem Springer aus Canada und den Vereinten Arabischen Emiraten den World-Cup.

Für alle Teilnehmer waren die zum Teil sehr wechselnden Bedingungen von umlaufenden Winden bis bestes Zielsprungwetter  sehr anspruchsvoll und erforderten ihre höchste Aufmerksamkeit. Gerade die unerfahrenen Springer mussten diesem stetigen Wechsel Tribut zollen und zahlten ihr Lehrgeld. Aber nicht nur den jüngeren Springern fielen diese Bedingungen ordentlich schwer, sondern auch erfahrene Springer aus dem Teilnehmerfeld konnten nicht ihre gewohnten Leistungen abrufen.

Am letzten Wettbewerbstag unterbrach ein heftiges Gewitter den laufenden Wettbewerb, so dass die finale 8te Runde erst mit Sonnenuntergang beendet werden konnte. Die erste Mannschaft der SportFördGrp zeigte eine solide Mannschaftsleistung und rangierte am Ende unter den Top 10 (Platz 8) des Teilnehmerfeldes. Hauptfeldwebel Stefan Wiesner schloss den Wettbewerb, als bester Springer der SportFördGrp mit insgesamt 6cm ab. Sein ehemaliger Mannschaftskollege,  Hauptfeldwebel a.D. Marco Pflüger erzielte ebenso 6cm, aber mit dem besseren Einzelergebnis. Dank einer spannenden Abschlussrunde, der führenden Nationen, konnte sich Hauptfeldwebel Wiesner und Hauptfeldwebel a.D. Pflüger über eine Podest-Platzierung hinter dem Springer aus Tschechien (5cm) freuen. Somit gewinnt Marco Pflüger Silber und Stefan Wiesner Bronze in der Einzelwertung der Herren. Damit bewies der aktive Sportsoldat erneut, dass er an seine ausgezeichneten Leistungen des vergangenen Jahres problemlos anknüpfen kann.

WC_Fallschirmzielspringen_Bled_01

Abschließend bleibt festzuhalten, dass die Mitglieder der SportFördGrp Bw Altenstadt für ihren Saisonhöhepunkt, die Military-World-Games im Oktober 2015, vollkommen in ihrem Zeitplan liegen und mit den gezeigten Resultaten zufrieden seien können . Unter den Augen des Bundestrainers, Torsten Kunke, zeigten sich die Athleten von einer sehr guten Seite. Der nächste World-Cup wird Mitte Juli im bayrischen Peiting ausgetragen und somit auch zeitgleich die Deutsche Meisterschaft im Zielspringen ausgerichtet, wobei die Sportsoldaten aus Altenstadtwieder ganz vorne mitmischen wollen.

Text und Fotos: SportFördGrp Bw Fallschirmspringen

 

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.