Marco Mathis holt DM-Titel in der Einerverfolgung

Hauptgefreiter Marco Mathis ist neuer Deutscher Meister in der Einerverfolgung. Auf Radrennbahn in Cottbus setzte sich der 22-jährige Rennfahrer vom rad-net ROSE Team im Finale vielleicht etwas überraschend gegen Olympia-Teilnehmer und Straßenprofi Roger Kluge (IAM Cycling) durch. Mathis ist damit Nachfolger seines rad-net ROSE-Teamkollegen Domenic Weinstein, der dieses Jahr nicht am Start war.

Kluge, der in der Qualifikation in 4:31,845 Minuten noch fast zwei Sekunden schneller als Mathis war, war eigentlich klar favorisiert. Doch Marco Mathis konnte sich steigern, ging das Rennen sehr schnell an und hatte bis zu drei Sekunden Vorsprung. Roger Kluge hatte aber auch noch Reserven und zeigte ein starkes Finale – am Ende blieben aber drei Zehntelsekunden Rückstand. Mathis siegte in Bahnrekordzeit von 4:31,544 Minuten und Kluge überquerte nach 4:31,889 Minuten den Zielstrich.

«Ich bin echt froh. Ich bin schnell angegangen und konnte es hinten raus halten. Wahnsinn», freute sich Mathis über seinen ersten Einzel-Titel in der Elite-Klasse.

Hauptgefreiter Maximilian Beyer und Unteroffizier Lucas Liß verpassten eine Medaille knapp. Beyer unterlag im Kleinen Finale der Einerverfolgung um Platz drei Leon R. Rohde (LKT-Team Brandenburg) und Liß fuhr im 1000-Meter-Zeitfahren ebenfalls auf den undankbaren vierten Rang. Zudem wurde Liß Siebter in der Einerverfolgung und Leif Lampater Neunter.

Text: rad-net ROSE Team

Foto: Archiv/Michael Deines

Siegerehrung U23 DM Maenner, von links, 2. Platz silber, Jan TSCHERNOSTER (rad-net rose Team), Deutscher Meister U23 Maximilian SCHACHMANN (Team Klein constantina) gold, 3. Platz bronze, Marco MATHIS (rad-net Rose Team),

Tags:

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top