Subscribe via RSS Feed

57. CISM Crosslauf WM

Abgelegt in Crosslauf, Laufsport von am 16. Dezember 2017 0 Comments • views: 153

Die 57. CISM Crosslauf WM ist schon wieder Geschichte und die deutsche Delegation ist mit ihren Ergebnissen zufrieden. 27 Nationen nahmen an der Veranstaltung teil. Auf der Langdistanz der Männer erreichte das Team Platz 17 in der Mannschaftswertung, über die kurze Distanz reichte es sogar für Rang 13.
Auf die Langstrecke über 11,5 km gingen Felix Kaiser (78. Platz 41:36 Min.), Tim Madalinski (85. Platz 42:37 Min.), Oliver Wechsler (89. Platz 44:06 Min.), Niels Halatsch (91. Platz 44:26 Min.), Dominik Breitbach (93. Platz 44:39 Min.) und Benjamin Pfeiffer (98. Platz 46:31 Min.) an den Start.

Die Läufer bewältigten auf der 11,5 km Strecke insgesamt 10 Wassergräben, 20 Sandgruben und 20 Hindernisse aus querliegenden Bäumen. Die deutschen Starter konnten auf dieser technisch anspruchsvollen Strecke bei starker Konkurrenz einen guten 17. Platz behaupten.

Beim Crosslauf Männer Kurzstrecke über 4,6 km gingen Andrej Sonnenberg (36. Platz 15:25 Min.), Daniel Rosenberg (46. Platz 15:53 Min.), Martin Herbold (54. Platz 16:16 Min.) und Daniel Krüger (58. Platz 16:41 Min.) an den Start. Die Bundeswehr konnte bei diesem Wettbewerb, der aufgrund der Teilnahme einiger Olympiateilnehmer eine hohe Leistungsdichte aufwies, eine sehr guten 13. Platz erreichen.
Monika Rausch (26. Platz 17:24 Min.), Anne Richter (43. Platz 18:58 Min.), Anne Becker (54. Platz 20:47 Min.) und Michele Ritter (59. Platz 21:19 Min.) liefen in einem starken Teilnehmerfeld ein sehr gutes Rennen und konnten sich im Ziel über den sehr guten Platz 11 in der Mannschaftswertung freuen.

Text: Konrad Rogler

Fotos: CISM Crosslauf/Wollny

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.