DSV-Adler springen beim Weltcup-Auftakt in Klingenthal aufs Podest

Wanck_Snapseed
Beim Weltcup-Auftakt der Skispringer in Klingenthal (GER) ist das Quartett des Deutschen Skiverbandes aufs Podest gesprungen. Mit 528,3 Punkten landete das deutsche Team beim Teamwettbewerb in der Vogtland-Arena hinter den siegreichen Slowenen (540,6 Pkt.) auf Rang zwei. Den dritten Platz sicherte sich mit 523,6 Punkten die Mannschaft aus Japan.

Vor rund 7.500 Zuschauern musste das Teamspringen wegen starker Böen während des zweiten Durchgangs abgebrochen und somit mit nur einem Duchgang gewertet werden. Als stärkster DSV-Springer landete OFw Andreas Wank (SportFöGrp Oberhof) bei 138,5 Metern. Die Junioren Karl Geiger (SC Oberstdorf) und Andreas Wellinger (SC Ruhpolding) zeigten mit Weiten von 135,5 und 133,5 Metern ebenfalls gute Leistungen, während Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl)
 den Absprung nicht optimal erwischte und bereits nach 123 Metern landete. „Das war ein toller Auftakt der Saison“, freute sich Bundestrainer Werner Schuster. „Wir sind sehr gut gestartet, gerade die jungen Athleten haben es heute gut gemacht.“

Quelle: DSV

Tags:

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Rainer Petzold, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: