Subscribe via RSS Feed

Karriereberatung der Bundeswehr und „Leipziger Laufszene“ arbeiten zusammen

Filed in Allgemein, Breitensport, Laufsport by on 27. November 2013 0 Comments • views: 71

2013_10_05 Stadtwerkelauf_SnapseedDie Karriereberatung der Bundeswehr in Leipzig hatte Anfang des Jahres 2013 zu einigen Laufvereinen der Stadt mit dem Angebot, diese bei diversen Veranstaltungen mit dem Einsatz ihres Karrieremobils als Informations- und Moderationsplattform zu unterstützen, Kontakt aufgenommen. Nach sehr positiver Resonanz bei den Verantwortlichen, kam es bisher viermal zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit.

Zweimal unterstützte die Karriereberatung Leipzig den bekannten Glockenturmlauf in der Nähe der Red Bull Arena. Darüber hinaus kam das Karrieremobil beim „Stadtwerkelauf“ des SC DHfK Leipzig e.V. sowie beim Treppensprint, der sogenannten „Sparkassen-Challenge 2013“, zum Einsatz.

Bereits beim ersten Glockenturmlauf im April wurde die Bundeswehr sehr positiv angenommen, bei der zweiten Veranstaltung im Oktober war der Zulauf dann sogar noch größer.
Mit der Beschallungsanlage und dem Funkmikrofon des Karrieremobils wurden Informationen zum Laufgeschehen weitergegeben, woraus sich natürlich die Möglichkeit einer direkten Kontaktaufnahme zwischen Bundeswehr, Teilnehmern und Zuschauern entwickelte.

2013_04_04 glockenturmlauf2Beim diesjährigen „Stadtwerkelauf“ waren über 250 Läuferinnen und Läufer über mehrere verschiedene Strecken am Start. Auch hier war die Resonanz auf die Bundeswehr und ihre mobile Informationsplattform überaus positiv. Es wurden viele Fragen zu den verschieden Laufbahnen in der Bundeswehr gestellt und einige Kontakte für weitere Beratungsgespräche geknüpft.

Erst kürzlich unterstützte die Karriereberatung den wieder aufgelegten Treppensprint der „Sparkassen-Challenge“ im Löhrs Carré, dem Hauptsitz der Sparkasse Leipzig. Bei gutem Wetter hieß es, einen Höhenunterschied von 62 Metern zu überwinden und dabei 343 Stufen zu erklimmen. Phillipp Rothe vom Radfahrverein „Die Löwen“ Weimar e.V. war auf der Strecke der Schnellste und schaffte dies in 101 Sekunden.

Mehr Info´s: www.leichtathletik-scdhfk.de

Text und Bilder: Daniel Weide

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.