Bei den CISM Nordischen Meisterschaften im Maritimen Fünfkampf in Finnland errang Hauptgefreite Irène Porschhöfer Bronze

Zum ersten mal erkämpfte sich Hauptgefreite Irène Porschhöfer  Edelmetall bei einem großen internationalen CISM Wettkampf. Gegen starke Konkurrenz aus Finnland, Schweden, Dänemark, Polen, Türkei und Brasilien reichte es nach den fünf Disziplinen mit 5933 Punkten für den dritten Platz in der Einzelwertung der Frauen. Im Vergleich zu den vorangegangenen Wettkämpfen in diesem Jahr in der Türkei und in Spanien konnte sich Hauptgefreite Porschhöfer insbesondere in der abschließenden Disziplin, dem Amphibischen Geländelauf, nochmal erheblich steigern.

Im deutschen Männerteam gab es krankheitsbedingt zwei Ausfälle, so dass die Mannschaft zumindest in der Teamwertung nicht konkurrenzfähig war. Erfreulich aber der vierte Platz von Hauptbootsmann Matthias Wesemann und die aufsteigende Form des Newcomers Obermaat Tan Hieu Mach.

Schon in der kommenden Woche geht es für die Spitzensportler aus Eckernförde weiter mit dem nächsten wichtigen Wettkampf. Vom 11. bis 17. Juli finden der CISM Open European Cup in Eckernförde statt.
Hier werden Athleten aus Schweden, Finnland, Dänemark, Polen, Korea und Deutschland um Medaillen und Platzierungen Kämpfen.

Der finale Saisonhöhepunkt folgt für die Maritimen Fünfkämpfer Anfang Oktober bei den 6. CISM Militär World Games in Korea.

Text: Lars Apitz

Fotos: Veranstalter; Björn Wilke

Tags:

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Rainer Petzold, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: