Subscribe via RSS Feed

Schneeglück im Schwarzwald – Berliner Sportoffiziere zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Filed in Allgemein, Dienstsport, Weiterbildung by on 29. Februar 2016 0 Comments • views: 167

Neunzehn Bundeswehrteilnehmer checkten bis zum Lehrgangsbeginn täglich sämtliche Wetter- und Schneehöhen- Apps. Und das aus Selbstzweck. Denn zum Lehrgang „Sportfachliche Weiterbildung der Sportverantwortlichen Berlin“ bei der Sportfördergruppe Todtnau stand als Ausbildungsabschnitt Alpine-Skiausbildung auf dem Plan. Dazu wurde zwingend Schnee gebraucht.

Noch drei Tage vor Anreise des Lehrganges war keine ausreichende Schneedecke, kein Schneefall sichtbar, bei frühlingshaften Bedingungen am Standort Todtnau. Dann erfolgte der wichtige Wintereinbruch mit circa einem Meter Schnee über Nacht und die Durchführenden und Teilnehmer atmeten erleichtert auf.

Die sportfachliche Weiterbildung für Sportoffiziere und Sportverantwortliche des Standortes Berlin fand unter Leitung der Sportlehrer Truppe Wolfgang  Vinz und Andreas Krause statt. Das Sportjahr 2016 am Bundeswehr-Standort Berlin wurde besprochen und die Verantwortlichkeiten bei der Durchführung der verschiedenen Veranstaltungen, wie die Standortmeisterschaften im Fußball, Volleyball, Triathlon, Schwimmen u.a., festgelegt.

Des Weiteren wurden die Teilnehmer in die Änderungen der überarbeiteten Vorschrift „Sport in der Bundeswehr“ vorab eingewiesen. Neuerungen zum Deutschen-Sportabzeichen, Basis-Fitness-Test, Trainingsmethodik und Ernährung sowie Inhalte des Betrieblichen Gesundheitsmanagement wurden vermittelt.

Zur sportlichen Ausbildung wurde das nahe Skigebiet rund um den Feldberg genutzt. Kurzschwung, Carvingschwung, Schuss, Abfahrtshaltung sowie Regeln zum Verhalten auf Skipisten wurden den Anfängern durch die Sportlehrer vermittelt. Die fortgeschrittenen Skiläufer nutzten die Gelegenheit des Fachsportleiters Ski-Alpin zur Verbesserung ihrer Technik.

Der Wochenlehrgang verging zu schnell, das Ausbildungsziel wurde erreicht und zur Abreise setzte starkes Tauwetter in der Region ein – gutes Timing. Mit einem leichten Augenzwinkern und dem Ausspruch „… wenn Engel reisen…“ verabschiedeten  die Sportlehrer die Lehrgangsteilnehmer.

Dank gilt es zu sagen an das Team der Sportfördergruppe Todtnau unter Leitung von Frau Stabsfeldwebel Johanna Hagn, den Organisatoren des Lehrganges und den Sportlehrern Truppe. DANKE!

Text: Marcel Lindner

Fotos: Bundeswehr/ Lindner

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.