Subscribe via RSS Feed

IDM 2016: Stabsunteroffizier (FA) Schleu in überzeugender Manier zum Meistertitel

Filed in Allgemein, Moderner Fünfkampf, Spitzensport by on 17. Oktober 2016 0 Comments • views: 95

Lokalmatadorin Annika Schleu hat sich bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin (30. September – 1. Oktober) mit 1.412 Punkten den Titel gesichert. Die Olympiafünfte gewann zum zweiten Mal nach 2012 den Georg-von-Opel-Preis und setzte sich mit großem Vorsprung vor Ronja Steinborn und Alexandra Bettinelli (ebenfalls Berlin) durch.

In Abwesenheit von Titelverteidigerin Lena Schöneborn (Berlin) und Janine Kohlmann (Potsdam), die beide verletzungsbedingt absagen mussten, ließ Schleu der Konkurrenz keine Chance und fügte ihrer starken Saisonbilanz einen weiteren Erfolg hinzu. Nachdem die 26-jährige im Schwimmen noch Ronja Steinborn knapp den Vortritt (beide 2:15 Minuten über die 25 Meter-Bahn) lassen musste, erwischte sie einen Sahnetag auf der Planche. Ist das Fechten sonst immer mal wieder ihre „Wackeldisziplin“, so gelangen ihr am Samstag überragende 28 Siege bei nur vier Niederlagen. Dabei distanzierte sie die zweitbeste Athletin im Fechten, Magdalena Otten (Berlin), um vier Siege.

Ihren großen Vorsprung baute Schleu im Wettkampfverlauf weiter aus. Nur vier Strafpunkte im Reiten und eine gewohnt starke Vorstellung im Combined brachten ihr im Ziel einen Vorsprung von 1:17 Minuten auf Ronja Steinborn (1.335 Punkte). Platz drei, gleichbedeutend mit dem Junioren-Titel, sicherte sich Alexandra Bettinelli (1.306 Punkte) knapp vor Rebecca Langrehr (Berlin, 1.300 Punkte).

moderner_fuenfkampf_dm_2016_01

Stabsunteroffizier (FA) Annika Schleu durfte sich damit nicht nur über ihren zweiten Meistertitel nach 2012, sondern auch über den mit 2.000 Euro dotierten Georg-von-Opel-Preis freuen. Dieser wurde im Anschluss an die sehr gut organisierten Titelkämpfe vom früheren DVMF-Vizepräsidenten Dieter Krickow übergeben.

Ergebnisse Frauen:

  1. Annika Schleu, 1412 Punkte
  2. Ronja Steinborn, 1335 Punkte
  3. Alexandra Bettinelli, 1306 Punkte

Ergebnisse Juniorinnen:

  1. Alexandra Bettinelli, 1306 Punkte
  2. Rebecca Langrehr, 1300 Punkte
  3. Pia Bukow, 1246 Punkte

Text und Foto: DVMF

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.