Subscribe via RSS Feed

Bundeswehr-Quartett sichert die Olympia Vorqualifikation im Karate

Abgelegt in Kampfsport, Karate von am 16. Dezember 2017 0 Comments • views: 293

Die Wettkampfsaison 2017 stellte eine ganz besondere Herausforderung für alle Karate-Nationen dar. Im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, wo Karate zum ersten Mal als Programmsportart vertreten sein wird, wurden bereits jetzt die entscheidenden Weichen für eine Teilnahme gestellt.

Im Rahmen der weltumspannenden Turnierserie Karate1 Premier League hatten die deutschen Athletinnen und Athleten die Möglichkeit wichtige Weltranglistenpunkte zu sammeln.

Bei den sechs Meisterschaften in Paris, Rabat, Dubai, Rotterdam, Halle/Saale und Okinawa zählten jeder Sieg und jede Platzierung auf dem Weg zu Olympia. Dazu gab es weitere Punkteturniere in der Series A in Istanbul, Salzburg und Toledo um sich in dem hochklassigen internationalen Starterfeld erfolgreich zu präsentieren.

In den kommenden zwei Jahren dürfen dann nur die Top 64 in jeder Kategorie um die begehrten Olympia-Tickets im Rahmen der Premier League, bei den Welt- und Kontinentalmeisterschaften und bei einem gesonderten Qualifikationsturnier kämpfen. In den insgesamt acht olympischen Kategorien werden in Tokio dann jeweils nur zehn Athletinnen und Athleten antreten.

Am erfolgreichsten präsentierte sich 2017 der bereits langjährige Sportsoldat und DKV-Ausnahmeathlet Jonathan Horne. Mit einem klaren Sieg bei den Dutch Open in Rotterdam und Rang zwei bei den German Open in Halle/Saale belegt Jonathan aktuell einen hervorragenden zweiten Rang im weltweiten Klassement der Kategorie Kumite Herren +84kg.

Johanna Kneer hat bei den Kumite-Damen -68kg aktuell den 7.Platz inne und ist damit sicher unter den Top-64 im weltweiten Vergleich. Noah Bitsch (Kumite EIntzel Herren -75kg/Rang 22) und Jasmin Bleul (Kata Einzel Damen/Rang 22) haben ebenfalls durch ihre zurückliegenden Erfolge die Chance an der Olympia-Qualifikation teil zu nehmen.

Nun gilt es für die nächsten beiden Saisons alle Kräfte auf dem Weg zum olympischen Traum zu bündeln. Das DKV-Quartett hat durch die Unterstützung der Bundeswehr beste Bedingungen, auch die alles-entscheidenden Kämpfe bis Tokio 2020 erfolgreich zu meistern.

Text und Fotos: Christian Grüner

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.