Subscribe via RSS Feed

Neuntes EM-Gold in Folge für Hausding/Klein

Filed in Allgemein, Spitzensport, Turmspringen, Wassersport by on 13. Mai 2016 0 Comments • views: 34

Was für ein packendes Finale: Mit gerade einmal 0,96 Punkten Vorsprung sicherten sich die Wasserspringer Stabsunteroffizier (FA) Patrick Hausding und Hauptfeldwebel Sascha Klein zum neunten Mal in Folge den EM-Titel im Synchronspringen vom Turm. Mit 445,26 Punkten verwies das Duo des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) bei den Europameisterschaften in London die Briten Thomas Daley/Dan Goodfellow (444,30) und Oleksandr Gorshkovozov/Maksym Dolgov aus der Ukraine (429,75) auf die weiteren Plätze.

„Es ist fantastisch. Wir sind mit einer Goldmedaille bei einer Europameisterschaft in unsere Karriere gestartet und haben jetzt mit einer aufgehört. Das waren definitiv unsere letzten Europameisterschaften. Heute hätten wir aber auch mit Silber zufrieden sein müssen, das war ein echt harter und knapper Wettkampf“, erklärte der Berliner Hausding, der mit Klein (Dresden) erstmals 2008 in Eindhoven EM-Gold im Synchronspringen vom Turm gewonnen hatte.

Knapp zwei Stunden zuvor war Hausding zum ersten Mal am vierten Wettkampftag im Einsatz, sprang in der Einzelkonkurrenz vom 3-m-Brett mit 433,05 Punkten auf Platz fünf. Der Dresdner Martin Wolfram wurde mit 384,50 Punkten Neunter, Gold ging an den Russen Evgenii Kuznetsov (Russland/497,90) vor Jack Laugher aus Großbritannien (473,60) und Illya Kvasha aus der Ukraine (463,85).

Text und Foto: DSV

Schwimm_EM_London_Hausding_Klein_01

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.